präsentiert von
Menü
Adiós Micho

Demichelis wechselt nach Málaga

Martín Demichelis verlässt nach siebeneinhalb Jahren den FC Bayern und schließt sich ab 1. Januar 2011 dem spanischen Erstligisten FC Málaga an. Der deutsche Rekordmeister und der südspanische Verein einigten sich kurz vor dem Jahreswechsel auf diesen Transfer, über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Micho hat am Donnerstag die üblichen medizinischen Tests beim Tabellen-18. der Primera División bestanden und soll am kommenden Montag, den 3. Januar, im Stadion La Rosaleda offiziell vorgestellt werden. Entgegen anders lautenden Medienberichten aus Spanien handelt es sich bei dem Wechsel des argentinischen Nationalspielers nach Andalusien aber nicht um ein Leihgeschäft, sondern um einen endgültigen Transfer.

Vier Double-Siege

„Ich hoffe, dass ich mich möglichst schnell in die Mannschaft eingewöhnen werde“, sagte der 30-Jährige bei seiner Ankunft in Málaga, wo es zu einem Wiedersehen mit seinem ehemaligen Trainer Manuel Pellegrini kommt. „Es herrscht großes Vertrauen zwischen uns“, so Demichelis über den chilenischen Übungsleiter, der River Plate Buenos Aires im Jahr 2003 zur Meisterschaft geführt hatte. Einer seiner Schlüsselspieler damals war Demichelis, der nach der Saison nach München wechselte.

Beim FC Bayern kämpfte der Innenverteidiger, der zunächst im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kam, lange um den endgültigen Durchbruch. 174 Bundesligaspiele absolvierte Demichelis seither für den FCB und erzielte dabei 13 Treffer. Dabei gewann er je vier deutsche Meistertitel und Pokalsiege. Für die Auswahl seines Heimatlandes bestritt er bislang 32 Partien.

Nur neun Einsätze

In der vergangenen Double-Saison noch Stammspieler, verlor Micho in der laufenden Spielzeit seinen Platz als linker Innenverteidiger an Holger Badstuber. Nur neun Pflichtspiele stehen in dieser Saison für den „stolzen Argentinier“ (Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge) zu Buche, davon lediglich vier über die volle Distanz.

Nun sucht der Familienvater beim abstiegsbedrohten FC Málaga, der mit 35 Gegentreffern die schlechteste Defensive der Liga stellt, eine neue Herausforderung. fcbayern.de dankt Demichelis für seine Zeit in München, adiós Micho.

Weitere Inhalte