präsentiert von
Menü
Der FC Bayern wünscht

Frohes Fest und einen guten Rutsch!

Liebe Mitglieder und Fans des FC Bayern!

das Jahr 2010 neigt sich dem Ende entgegen. Am Ende eines Jahres ist es immer eine gute Zeit, einen Rückblick anzustellen und nochmals auf die vergangenen zwölf Monate einzugehen. Das Jahr 2010, so kann man sagen, war grundsätzlich ein gutes Jahr für den FC Bayern München. Im Mai dieses Jahres haben wir zum 22. Mal die Deutsche Meisterschaft gewonnen, anschließend wurde am 15. Mai auch noch in einem herausragenden Spiel im Finale gegen Werder Bremen der DFB-Pokal geholt, was das insgesamt 8. Double in unserer Vereinsgeschichte bedeutete. Auch international kann man mit 2010 sehr zufrieden sein.

Am 22. Mai stand unsere Mannschaft nach neun Jahren wieder im Finale der Champions League. Nach großartigen Leistungen im Achtelfinale gegen den AC Florenz, im Viertelfinale gegen Manchester United und im Halbfinale gegen Olympique Lyon mussten wir uns in Madrid allerdings Inter Mailand leider 0:2 geschlagen geben.

Die Hinrunde der Saison 2010/11 ist unterschiedlich zu bewerten. In der Champions League hat sich die Mannschaft bereits nach dem fünften Spieltag als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifiziert. Dort haben wir Ende Februar und Anfang März kommenden Jahres Gelegenheit, uns gegen Inter Mailand für die Finalniederlage aus dem vergangenen Mai zu revanchieren und die nächste Runde zu erreichen.

Auch im DFB-Pokal sind wir im Soll. Dank eines 6:3-Erfolgs vor wenigen Tagen beim VfB Stuttgart haben wir das Viertelfinale erreicht und treffen hier Ende Januar auf Alemannia Aachen. Auch hier besteht die Chance zur Revanche, denn unsere Mannschaft ist in der jüngeren Vergangenheit schon zwei Mal an der Alemannia gescheitert.

In der Bundesliga muss man allerdings selbstkritisch anmerken, dass unsere Mannschaft in der Hinrunde hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. 13 unserer Spieler waren im Sommer bei der Weltmeisterschaft in Südafrika am Ball, die meisten davon bis zu den letzten beiden Spielen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an unsere drittplatzierten deutschen Nationalspieler, sowie unsere niederländischen Vizeweltmeister.

Doch diese Erfolge haben auch ihren Tribut gefordert. Nach einem langen und kräftezehrenden Turnier war uns allen klar, dass die Hinrunde der laufenden Saison durchaus holprig verlaufen würde, zumal wir mit Arjen Robben einen schwer wiegenden Ausfall zu verzeichnen hatten. Hinzu kamen viele weitere Verletzungen wichtiger Spieler, so dass unsere Mannschaft nie richtig ihren Rhythmus finden konnte, der sie im Frühjahr dieses Jahres so ausgezeichnet hat.

Mit 14 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund überwintern wir auf Rang fünf, das ist nicht FC Bayern-like. Allerdings sind es bis zu den Champions-League-Plätzen nur vier Zähler Abstand. Ich glaube, dass die Mannschaft in der Rückrunde die Zügel anziehen und ihre unzweifelhaft hohe Qualität auch in positive Ergebnisse ummünzen muss. Die direkte Qualifikation für die Champions League ist ohne Zweifel das Minimalziel, das wir uns für die zweite Halbserie setzen müssen. Ich bin aber überzeugt, dass wenn unsere Mannschaft an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen kann, und alle Spieler von Verletzungen verschont bleiben, auch im Kampf um die Meisterschaft noch einiges möglich ist.

Am Ende des Jahres möchte ich mich bei Ihnen, liebe Mitglieder und Fans, sehr herzlich bedanken. Nicht nur, weil sie die Spiele unserer Mannschaft so zahlreich besucht haben, sondern weil sie stets ein fairer und loyaler Partner in der Bayern-Familie sind. Das haben wir wieder einmal bei unserer Jahreshauptversammlung Ende November gemerkt.

Weiterhin möchte ich mich im Namen meiner Vorstandskollegen Karl Hopfner und Andreas Jung ganz herzlich bei unserem Aufsichtsrat mit Uli Hoeneß und Herbert Hainer an der Spitze bedanken, unserer Lizenzspieler-Mannschaft unter Leitung von Louis van Gaal und allen Trainern, bei Sportdirektor Christian Nerlinger sowie der medizinischen Abteilung unter Leitung von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Mein besonderer Dank gilt auch dem Präsidium des FC Bayern München e.V. mit unserem Präsidenten Uli Hoeneß, dem Ehrenpräsidenten Franz Beckenbauer, den Vizepräsidenten Dr. Fritz Scherer und Bernd Rauch sowie dem Verwaltungsbeirat mit Eckhart Müller-Heydenreich und dem ehemaligen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber an der Spitze.

Ferner möchte ich mich bei allen hauptamtlichen Mitarbeitern der Geschäftsstelle bedanken, bei unseren Abteilungsvorständen, allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, unseren Werbepartnern mit Telekom, adidas und Audi an der Spitze, der Allianz Arena München Stadion GmbH, unserem Ordnungsdienst und allen Behörden.

Ich darf Ihnen allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest wünschen sowie ein gutes und erfolgreiches Jahr 2011.

Herzlichst, Ihr
Karl-Heinz Rummenigge
Vorstandsvorsitzender
FC Bayern München AG

Weitere Inhalte