präsentiert von
Menü
Inside

Inter Mailand gewinnt Klub-WM

Champions-League-Sieger Inter Mailand hat zum ersten Mal die Weltmeisterschaft für Vereinsmannschaften gewonnen. Der Achtelfinalgegner des FC Bayern setzte sich in einem einseitigen Finale in Abu Dhabi klar mit 3:0 (2:0) gegen den kongolesischen Außenseiter T.P. Mazembe Lubumbashi durch und sicherte sich damit den insgesamt fünften Titel in diesem Jahr. Ein früher Doppelschlag durch Goran Pandev (13. Minute) und Samuel Eto'o (17.) brachte Inter auf die Siegerstraße. Den letzten Treffer steuerte der eingewechselte Jonathan Biabiany (85.) bei.

FCB behält Hinrunden-Rekord
Herbstmeister Borussia Dortmund hat am letzten Spieltag vor der Winterpause einen neuen Hinrunden-Rekord knapp verpasst. Nach der 0:1-Niederlage am Samstag bei Eintracht Frankfurt kamen die Westfalen in der Vorrunde auf 43 Punkte. Besser war in der Bundesliga seit Einführung der Drei-Punkte-Regel zur Saison 1995/96 nur eine Mannschaft: In der Spielzeit 2005/06 holte der FC Bayern 44 Zähler aus den ersten 17 Ligaspielen.

FCB-Korbjäger mit Teamplay zum Auswärtssieg
Mit einem ungefährdeten 82:61-Sieg (50:30) am Freitagabend in Osnabrück haben die Basketballer des FC Bayern ihre Tabellenführung in der 2. Basketball-Bundesliga verteidigt. Vor 1.537 Zuschauern in der ausverkauften Cuxhavener Rundturnhalle kamen alle zwölf mitgereisten Spieler zum Einsatz, elf von ihnen punkteten. Bester Werfer war Robert Maras (12 Punkte) vor Jonathan Wallace (11) und Aleksandar Nadjfeji (10). Bereits am Montagabend (19.30 Uhr) geht die Mission Aufstieg mit dem Heimspiel gegen Paderborn weiter.

Weitere Inhalte