präsentiert von
Menü
Stimmen zum Südderby

'Wir haben schöne Tore gemacht'

Nach einem denkwürdigen Spiel gewinnt der FC Bayern das Hinrundenfinale beim VfB Stuttgart mit 5:3. Speziell mit der Offensivleistung seine Mannschaft konnte Trainer Louis van Gaal sehr zufrieden sein. „Wir haben schöne Tore gemacht nach schönen Spielzügen", sagte der 59-Jährige. Nur die unnötigen Gegentore nach der vermeintlich sicheren 5:1-Führung gaben Van Gaal Anlass zur Kritik: „Es darf nicht sein, dass wir noch die Tore hergeben."

Die Stimmen im Überblick:

Louis van Gaal: „Wir haben schöne Tore gemacht nach schönen Spielzügen, aber es darf nicht sein, dass wir noch die Tore hergeben. Es ist schade, dass wir das machen, dass weiß ich und das wissen die Spieler auch. Das war jetzt schon öfters der Fall gewesen, das müssen wir verbessern. Dortmund ist weit weg, aber vier Punkte Rückstand auf Platz zwei, das können wir machen. Das Pokalspiel am Mittwoch ist wieder ein anderes Spiel, das fängt mit Null an und ist ein Tod-oder-Gladiolen-Spiel.“

Franck Ribéry: „Drei Gegentore sind nicht gut. Nach dem 5:1 müssen wir kompakter stehen, den Ball mehr halten und Konter fahren. Darüber müssen wir reden, das ist wichtig, denn wir haben dieses Problem immer wieder nach der Halbzeit. Aber diese drei Punkte waren sehr wichtig für uns.“

Bruno Labbadia (Trainer VfB): „Das Spiel war heute wirklich paradox. Das Ergebnis passt nicht zu der Art und Weise, wie wir gespielt haben. Wir haben definitiv zu viele individuelle Fehler gemacht, das müssen wir abstellen. Aber wir haben auch gute Dinge gemacht, wo man gesehen hat, dass die Mannschaft gewilllt ist, Dinge umzusetzen. Wir haben viel Arbeit vor uns, sonst würde die Mannschaft nicht auf diesem Tabellenplatz stehen. Und wir werden wahrscheinlich bis zum letzte Spieltag gegen den Abstieg spielen. Das wird Abstiegskampf pur."

Weitere Inhalte