präsentiert von
Menü
'Einer verliert Punkte'

FCB blickt gespannt auf das Eröffnungsspiel

Man braucht kein Hellseher sein, um zu wissen, was am Freitagabend im Mannschaftshotel des FC Bayern in Wolfsburg im Fernsehen laufen wird. Um 20.30 Uhr eröffnet Herbstmeister Dortmund beim Tabellendritten Leverkusen die Rückrunde. Natürlich werden sich die Münchner diese Partie nicht entgehen lassen. „Einer verliert auf jeden Fall Punkte. So haben wir die Möglichkeit, Punkte gutzumachen“, sagte Philipp Lahm. Und darum geht es ja für den FC Bayern in den kommenden Wochen und Monaten: Punkte gutzumachen.

Vier Zähler beträgt der Rückstand des Rekordmeisters auf Leverkusen, 14 Punkte fehlen auf Dortmund. „Eigentlich muss ich auf ein Unentschieden hoffen“, meinte daher Louis van Gaal, als er nach seinem Wunschergebnis für das Freitagabendspiel gefragt wurde. Denn mit einem Remis würden beide Teams je zwei Punkte verlieren und der FC Bayern könnte mit einem Sieg in Wolfsburg insgesamt vier Punkte aufholen.

Doch der FCB-Chefcoach war hin- und hergerissen. Denn Van Gaal hat noch „die Hoffnung“. Die Hoffnung, dass das schier Unmögliche möglich wird. Dass Dortmund doch noch eingeholt werden kann. „Ich denke, dass es besser ist, wenn Leverkusen gewinnt“, sagte er deswegen. Der Rückstand auf Dortmund könnte dann auf elf Punkte verringert werden. Und Leverkusen werde man auch so noch einholen. „Leverkusen kommt noch in die Allianz Arena“, sagte Van Gaal.

'Ich habe die Meisterschaft nie ausgeschlossen'

Die Hoffnung lebt nicht nur beim Trainer. „Nach oben“ gab Hamit Altintop als Ziel für die Rückrunde aus und schloss damit auch eine Rückkehr ins Titelrennen nicht aus. Auch Christian Nerlinger betonte in einem Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID): „Ich habe nie die deutsche Meisterschaft ausgeschlossen, wenn ich gesagt habe, dass wir uns auf Platz zwei konzentrieren müssen. Wenn die Dortmunder Schwäche zeigen, dann werden wir da sein. Da bin ich mir sicher.“

Entscheidend wird der Start in die Rückrunde sein, darin sind sich alle Bayern einig. „Es ist extrem wichtig, dass wir gut starten“, sagte Altintop. Gleichzeitig hoffen die Münchner darauf, „dass die Dortmunder den einen oder anderen Punkt liegen lassen. Im Februar kommen sie dann zu uns, da müssen wir ein Ausrufezeichen setzen. Nach dem Dortmund-Spiel kann man Genaueres sagen“, glaubt der türkische Nationalspieler.

Platz zwei 'ein absolutes Muss'

Das bedeutet aber auch: „Wir stehen von Beginn an unter Druck. Wir dürfen uns keinen Ausrutscher und keine Schwächephase mehr erlauben“, wie Nerlinger feststellte. „Wenn wir uns stabil präsentieren, dann haben wir eine Chance, auf Dortmund Druck auszuüben.“ Die Trainingseindrücke haben den FCB-Sportdirektor zuversichtlich gestimmt, dass die Mannschaft dies schafft. „Wenn man in Katar die Mannschaft gesehen hat: Wir haben die beste Mannschaft in Deutschland.“

Doch ihre Qualität müssen die Bayern auch in Punkte ummünzen. „Wir müssen erst mal unsere Leistung bringen. Dann werden wir sicher Zweiter werden“, sagte Lahm. Platz zwei und die direkte Qualifikation für die Champions League sei „ein absolutes Muss“, betonte Nerlinger. „Ob noch mehr kommt, ist abhängig von Dortmund“, fügte Arjen Robben hinzu. Der Holländer gab ein ganz einfaches Rezept für die Rückrunde aus: „Wir müssen einfach eine Serie hinlegen. Damit müssen wir am Samstag anfangen.“

Weitere Inhalte