präsentiert von
Menü
Pokal-Auslosung

FCB trifft im Halbfinale auf Schalke 04

„Ein Heimspiel gegen Schalke”, lautete der Wunsch von Bayern-Präsident Uli Hoeneß, nachdem der FC Bayern durch einen klaren 4:0-Sieg gegen Alemannia Aachen am vergangenen Mittwoch ins Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen war. Vier Tage später erfüllte sich Hoeneß’ Wunsch: In der Vorschlussrunde empfängt der 15-malige Pokalsieger am 2. März (20.30 Uhr) den FC Schalke 04. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Rahmen der ARD-Sportschau.

Damit kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Halbfinales, das der Rekordchampion in Gelsenkirchen dank eines Treffers von Arjen Robben - einem Sololauf über 80 Meter kurz vor Ende der verlängerung - mit 1:0 gewann. Das zweite Halbfinale bestreiten die beiden Zweitligisten MSV Duisburg und FC Energie Cottbus. Nationalspielerin Inka Grings und Schauspieler Daniel Brühl zogen die Pokal-Lose.

Bilanz spricht klar für Bayern

Die Pokal-Bilanz gegen die „Königsblauen“ ist aus Sicht der Bayern positiv. Acht Mal standen sich beide Teams bislang im Pokal gegenüber, sieben Mal verließ der FC Bayern als Sieger den Platz. Die einzige Niederlage im DFB-Pokal gab es im Halbfinale der Saison 2001/02 in Gelsenkirchen, als S04 erst nach Verlängerung mit 2:0 gewann.

Unvergessen für alle Fans beider Mannschaften ist aber das legendäre 6:6 nach Verlängerung aus der Saison 1983/84. In einer dramatischen Partie führte der FCB mit 2:0 und 3:2, am Ende hieß es 4:4. Dieter Hoeneß brachte die Münchner in der Verlängerung zwei Mal in Führung, doch Bernhard Dietz und der damals gerade erst 18 Jahre alte Olaf Thon mit seinem dritten Treffer sorgten für den 6:6-Endstand. Das Wiederholungsspiel in München gewann der FC Bayern mit 3:2.

Weitere Inhalte