präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry trainiert auf dem Platz

Im Rahmen seines Aufbau- und Rehaprogramms hat Franck Ribéry am Sonntagmittag ein fußballspezifisches Training absolviert. Gemeinsam mit den Reservisten vom Spiel am Tag zuvor in Bremen stand der Franzose auf dem Trainingsplatz und nahm an verschiedenen Übungsspielen teil. „Es war gut“, sagte Ribéry, der nach seiner Knieverletzung aus dem Spiel in Wolfsburg aber noch nicht beschwerdefrei ist. Wann der Flügelflitzer des FCB wieder voll mit dem Team trainieren wird ist noch offen.

Inter Mailand dreht Partie gegen Palermo
Vier Tage nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale hat Inter Mailand auch in der Liga wieder einen Sieg gefeiert. Der nächste Champions-League-Gegner des FC Bayern setzte sich am Sonntag nach 0:2-Rückstand gegen Palermo knapp mit 3:2 durch. Neuzugang Giampolo Pazzini (57./73. Minute), erst vor wenigen Tagen von Sampdoria Genua verpflichtet, und Samuel Eto'o (76./Foulelfmeter) drehten die Partie für Inter. Mit 38 Punkten hat der Titelverteidiger auf Platz vier nun neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiter AC Mailand (47).

Van Bommel sieht Gelb-Rot bei Liga-Debüt
Bei Inters Lokalrivalen AC Mailnd ist der Einstand von Mark van Bommel in der Serie A missglückt. Zwar gewann das neue Team des ehemaligen Bayern-Kapitäns gegen Catania durch Treffer von Robinho (58.) und Zlatan Ibrahimovic (85.) mit 2:0, doch Van Bommel war zum Zeitpunkt der Tore nicht mehr auf dem Platz. Nach 54 Minuten war er wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. „Er ist es eben gewohnt, sehr zu attackieren, und für solche Fouls gibt es in der Bundesliga keine Gelbe Karte“, meinte Milan-Coach Massimiliano Allegri.

FCB-Frauen starten mit Kantersieg
Erfolgreicher Start ins Fußballjahr 2011 für die Fußballfrauen des FC Bayern. Im ersten Spiel nach der Winterpause gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle am Sonntag gegen den FF USV Jena klar mit 5:0 (2:0). Vor rund 300 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz an der Säbener Straße sorgten Julia Simic (33. Minute) und Sylvie Banecki (44.) für die 2:0-Halbzeiführung. Nach der Pause machte Vanessa Bürki (63./65./89.) mit einem Hattrick alles klar. Mit 23 Punkten bleiben die FCB-Frauen auf Rang sieben und auf Tuchfühlung zum oberen Tabellendrittel.

Weitere Inhalte