präsentiert von
Menü
Frust-Start

'So können wir nicht gewinnen'

Thomas Müller stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. In den Katakomben der Volkswagen Arena erzählte er von der „Euphorie und Erwartungshaltung“, die vor dem Rückrundenstart beim FC Bayern geherrscht hatten. „Wir hatten die Hoffnung, gut zu starten und Druck nach oben auszuüben.“ Unmittelbar nach dem 1:1 (1:0) beim VfL Wolfsburg war davon erst einmal nicht viel übrig. „Wir hatten uns selbst eine Aufgabe gestellt und haben es wieder nicht geschafft, obwohl es wieder ganz einfach möglich gewesen wäre“, ärgerte sich Müller, „bei uns herrscht Riesenfrust.“

Dabei führten die Münchner auf dem schwer bespielbaren Wolfsburger Rasen bis vier Minuten vor dem Schlusspfiff mit 1:0. Dann verlor Bastian Schweinsteiger im eigenen Strafraum den Ball und Sascha Riether traf zum überraschenden Ausgleich für die Wölfe. „Wir sind natürlich alle enttäuscht“, sagte Louis van Gaal.

Weitere Inhalte