präsentiert von
Menü
Inside

Alle Mann fit für den Pokal-Knaller

Mit müden Beinen aber ohne neue Blessuren haben die Bayern am Morgen nach der 1:3-Niederlage an der Säbener Straße trainiert. Alle Spieler, die am Samstagabend gegen den BVB höchstens 45 Minuten oder gar nicht auf dem Platz standen, absolvierten eine intensive Einheit. Alle anderen gingen zum Auslaufen rund um das Trainingsgelände. Nach Auskunft der medizinischen Abteilung sind alle Spieler einsatzfähig für das Pokalhalbfinale gegen den FC Schalke 04 am Mittwochabend in der Allianz Arena.

U19 unterliegt Fürth
Der 111. Geburtstag war kein guter für den FCB. Auch die A-Junioren des Rekordmeisters haben an diesem Wochenende verloren. Die Mannschaft von Kurt Niedermayer unterlag am Sonntagmorgen der SpVgg. Greuther Fürth auf dem Kunstrasen an der Säbener Straße mit 2:3 (0:3). Klose (2.), Prinz (12.) und Schmitt (36.) ließen die Gäste zur Pause schon wie der sicher Sieger aussehen, doch die Bayern kämpften sich durch die Tore von Fabian Hürzeler (55.) und Marius Duhnke (77.) noch mal heran. Zum Ausgleichstreffer reichte es aber nicht mehr.

Spruch des Tages:
„Bei unserem letzten Sieg in München wurden die meisten meiner Spieler noch gestillt.“ (BVB-Coach Jürgen Klopp mit Blick auf den ersten Sieg seit fast 20 Jahren in München und das junge Durchschnittsalter seines Teams)

Weitere Inhalte