präsentiert von
Menü
Inside

Kein Rotwein für Nerlinger

Über den 3:1-Erfolg des FC Bayern in Mainz konnte sich Christian Nerlinger mächtig freuen, sein späterer Auftritt im Aktuellen Sportstudio verlief für den FCB-Sportdirektor aber weniger erfolgreich: An der berühmten ZDF-Torwand blieb der frühere Bayern-Profi ohne Treffer. Allerdings stand Nerlinger bei seinen sechs Schüssen unter einer besonderen Drucksituation. Denn Vereinspräsident Uli Hoeneß hatte im Vorfeld selbstsicher eine Flasche Rotwein für den Fall ausgelobt, dass Nerlinger „über zwei“ Treffer gelingen sollten. Die Flasche bleibt damit vorerst in Hoeneß' Weinkeller.

Erste Niederlage für FCB-Frauen
Die Erfolgsserie der Bundesliga-Frauen des FC Bayern ist gerissen. Nach zuletzt fünf siegreichen Pflichtspielen in Folge verlor die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle am Sonntag ihr Heimspiel gegen den Hamburger SV mit 1:4 (1:0) und kassierte damit die erste Niederlage im Jahr 2011. Nach dem frühen Führungstreffer von Sylvie Banecki (4. Minute) schwächten sich die Bayern durch die Rote Karte für Clara Schöne (33.) selbst. Aferdita Kameraj (51.), Kim Kulig (54. 67.) und Antonia Göransson (76.) nutzen nach dem Seitenwechsel die zahlenmäßige Überlegenheit für den HSV konsequent aus.

U19 feiert klaren Auswärtssieg
Mit einem deutlichen 4:1 (1:0)-Erfolg kehrte die U19 des FC Bayern von ihrem Auswärtsspiel beim SSV Ulm nach München zurück. Vor 300 Zuschauern brachten Fabian Hürzeler (40.) kurz vor und Marius Duhnke (47.) kurz nach der Halbzeitpause die Bayern mit 2:0 in Führung. Nach dem Ulmer Anschlusstreffer sorgten Sebastian Dreier (85.) und Dejan Janjatovic (90.+1) in der Schlussphase für den sechsten Saisonsieg, nach dem die Elf von Trainer Kurt Niedermayer weiter auf dem fünften Platz rangiert.

U17 lässt Punkte liegen
Die U17 des FC Bayern tritt in der B-Juioren-Bundesliga auf der Stelle. Eine Woche nach dem 1:1-Unentschieden beim Spitzenreiter VfB Stuttgart kam die Mannschaft von Trainer Stephan Beckenbauer am Sonntag im zweiten von vier Auswärtsspielen hintereinander nicht über ein torloses Remis beim Tabellenletzten FC Augsburg hinaus. Mit 24 Punkten bleiben die Bayern auf Rang sechs.

FCB-Korbjäger auf Erstligakurs
Die Basketballer des FC Bayern haben bei ihrer Mission Aufstieg einen vorentscheidenden Schritt Richtung Bundesliga gemacht. Im Spitzenspiel der ProA gewann das Team von Trainer Dirk Bauermann mit 82:75 gegen Verfolger s.Oliver Baskets Würzburg. Vor der Wahnsinnskulisse von 12.200 Zuschauern in der Münchner Olympiahalle dominierten die Bayern die ersten beiden Viertel und führten klar mit 45:28. Doch dann kamen die Gäste immer stärker auf und zwangen dem FCB alles ab, um die zweite Saisonniederlage abzuwenden. Mehr Infos zum Spiel finden Sie HIER.

Weitere Inhalte