präsentiert von
Menü
Inside

Positive Bilanz bei Inter

Vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Inter Mailand kann der FC Bayern auf eine sehr gute Auswärtsbilanz bei den Nerazzurri zurückblicken. In den bisherigen zwei Spielen im Giuseppe-Meazza-Stadion gab es für den FCB zwei Siege: Im Rückspiel des UEFA-Pokal-Achtelfinales 1988 (3:1) sowie in der Vorrunde der Saison 2006/07 (2:0). Insgesamt lautet die Bilanz aus fünf Spielen: Zwei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 6:6.

Negative Italien-Bilanz
Die Gesamtbilanz des FC Bayern gegen italienische Mannschaften ist vor dem Achtelfinale gegen Inter leider negativ: In 31 Duellen ging der FCB zehn Mal als Sieger vom Feld, dem stehen sieben Unentschieden und 14 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 39:42 gegenüber. In bislang 15 Gastspielen jenseits des Brenners gab es vier Siege, zwei Remis und neun Niederlagen. Inter dagegen kann eine positive Heimbilanz gegen deutsche Mannschaften vorweisen: zehn Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen stehen für die Nerazzurri zu Buche.

Drei Bayern droht Rückspiel-Sperre
Gelbe Gefahr für drei Spieler des FC Bayern für das Achtelfinal-Hinspiel bei Inter Mailand: Mario Gomez, Danijel Pranjic und Toni Kroos gehen vorbelastet in die Partie gegen den Titelverteidiger. Bei einer weiteren Gelben Karte am Mittwochabend wären diese Akteure für das Rückspiel am 15. März in der Allianz Arena gesperrt.

Bayern ohne sechs, Inter ohne vier
In der Neuauflage des vergangenen Finales der Königsklasse stehen sich Inter Mailand und der FC Bayern gegenüber, doch die Startformationen beider Teams werden wohl anders aussehen als im Mai vergangenen Jahres. Bei Inter fehlen drei Final-Akteure (Walter Samuel, Goran Pandev und Diego Milito) sowie Trainer José Mourinho, beim deutschen Rekordmeister sind es mit Jörg Butt, Daniel van Buyten, Martin Demichelis, Mark van Bommel, Hamit Altintop und Ivica Olic gar sechs Spieler, die entweder aus Verletzungsgründen fehlen, den Verein verlassen haben oder derzeit nicht zur Stammelf gehören.

FCB-Premiere für Kassai
Viktor Kassai heißt am Mittwochabend der Schiedsrichter des Champions-League-Achtelfinales zwischen Inter Mailand und dem FCB. Für den 35 Jahre alten Unparteiischen aus Ungarn ist es das 13. Spiel in der Königsklasse und das erste mit Beteiligung des deutschen Rekordmeisters. Inter Mailand hingegen hat bereits Bekanntschaft mit Kassai gemacht: Er leitete Anfang November letzten Jahres die 1:3-Niederlage in der Gruppenphase bei Tottenham Hotspur.

Weitere Inhalte