präsentiert von
Menü
Supersprinter bei 'Mull'

Robben hat Fingerverletzung, Bolt zum Check-up

Manchmal ist Arjen Robben einfach zu schnell - für seine Gegner, aber auch für sich selbst, wie beim Training am Donnerstag. Bei einer Passübung jagte er vergeblich einem zu steil gespielten Ball hinterher und verfing sich beim Bremsversuch mit dem kleinen Finger der rechten Hand in einem Fangzaun neben dem Platz. Unter starken Schmerzen machte der Niederländer weiter und fuhr anschließend zum Röntgen in die Praxis von Vereins-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Einem Einsatz des Turbo-Dribblers am Samstag im Spitzenspiel beim Tabellenfünften FSV Mainz 05 steht aber nichts im Wege. Die Untersuchung ergab, dass sich Robben lediglich eine Sehnen-Verletzung zugezogen hat. Der 26-Jährige wird im ausverkauften Bruchwegstadion mir einer Schiene um den lädierten Finger auflaufen können.

Weitere Inhalte