präsentiert von
Menü
Extraschicht

Robben läuft sich warm für Hoffenheim

Er dribbelte, er flankte, er schoss - Arjen Robben war kaum zu halten. Am eigentlich trainingsfreien Dienstag absolvierte der Holländer, der wegen einer Erkältung in den letzten Tagen nur Lauftraining gemacht hatte, eine intensive Extra-Einheit zusammen mit Luiz Gustavo und Rouven Sattelmaier. Robben hinterließ einen prächtigen Eindruck.

„Es sieht gut aus, er kann alles machen“, sagte Assistenzcoach Andries Jonker nach dem Training im FCB.tv-Interview. Einer Rückkehr Robbens am Wochenende gegen Hoffenheim steht wohl nichts mehr im Wege. „Normalerweise geht es gut“, ist Jonker zuversichtlich.

Robbens Extraschicht am Dienstag war auch mit Blick auf das Hoffenheim-Spiel angesetzt worden. „Wir müssen machen, dass er am Samstag wieder völlig fit ist. Er braucht etwas Extra-Arbeit“, erklärte Jonker. Ab Mittwoch (11.30 Uhr) soll Robben wieder ganz normal mit der Mannschaft trainieren.

Noch etwas aufzuholen hat auch Luiz Gustavo. Allerdings nicht in Sachen Fitness, sondern in puncto Spiel-Philosophie. Der Winter-Neuzugang des FC Bayern tue alle, um „so schnell wie möglich das zu machen, was wir von ihm wollen“, berichtete Jonker. „Er will gerne mehr machen, um sich selbst schnell zu verbessern.“

Nur zu gerne verzichtete auch Rouven Sattelmaier auf die Trainingspause. Der dritte Torhüter des FC Bayern parierte am Dienstag erstmals wieder Schüsse seiner Mannschaftskameraden, nachdem er seit Anfang Oktober verletzt (Abriss der rechten Bizepssehne) pausieren hatte müssen. „Er braucht dieses Training. Er will so schnell wie möglich zurückkommen“, sagte Jonker.

Vorwärts geht es übrigens auch für Diego Contento. Der Außenverteidiger musste zuletzt wegen einer Stressfraktur an der Wirbelsäule pausieren. Am Dienstag drehte er erstmals wieder ein paar Laufrunden um den Trainingsplatz.

Weitere Inhalte