präsentiert von
Menü
Inside

'Tymo' Ukrainischer Fußballer des Jahres

Tolle Auszeichnung für Bayern-Profi Anatoliy Tymoshchuk. Der Ukrainer wurde bei einer Umfrage von Korrespondent.net, einer der populärsten Websites seines Heimatlandes, zum Fußballer des Jahres 2010 gewählt. Der 31 Jahre alte Defensivspieler setzte sich knapp gegenüber Schlussmann Andrij Pjatow von Schachtar Donezk und Stürmer Evgeni Konoplyanka von Dnepr Dnepropetrovsk durch. Tymo hat im vergangenen Herbst sein 100. Länderspiel für die Ukraine absolviert.

Nächster Sieg für FCB-Frauen
Die Fußballfrauen des FC Bayern bleiben im Jahr 2011 in der Erfolgsspur. Vier Tage nach dem Pokal-Coup gegen Titelverteidiger FCR 2001 Duisburg gewann das Team von Trainer Thomas Wörle am Sonntag sein Auswärtsspiel bei der SG Essen-Schönebeck mit 2:1 (1:0) und damit das vierte Spiel in Folge. Julia Simic (33. Minute) und Petra Wimbersky (49./Foulelfmeter) trafen für den FCB, der kurz darauf durch Dörpinghaus (56.) den ersten Gegentreffer in diesem Jahr hinnehmen musste. Durch diesen Sieg kletterte die Wörle-Elf auf den fünften Tabellenplatz.

U19 verliert beim Club
Die U19 des FC Bayern ist mit einer Niederlage ins Jahr 2011 gestartet. Am Freitagabend unterlag die Mannschaft von Kurt Niedermayer im bayrisch-fränkischen Derby beim 1. FC Nürnberg mit 0:2 (0:1). Ben Khalifa (44.) und Wießmeier (52.) erzielten kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause die Treffer für die Clubberer. Nach der dritten Saisonniederlage im 12. Spiel belegen die Bayern in der Tabelle der Bundesligastaffel Süd/Südwest weiterhin den 5. Rang.

U17 mit Punktgewinn
Die U17 hat im ersten Spiel 2011 dem souveränen Spitzenreiter VfB Stuttgart einen Punkt abgetrotzt. Am Freitagabend spielte die Mannschaft von Stephan Beckenbauer beim gleichaltrigen Nachwuchs der Schwaben 1:1 (1:0). Michael Knötzinger hatte die Münchner in diesem Südderby in der 12. Minute in Führung geschossen, Nonnweiler (53.) sorgte nach dem Seitenwechsel für den Ausgleich. In der Tabelle der Bundesligastaffel Süd/Südwest belegt die Beckenbauer-Truppe den 5. Platz.

Weitere Inhalte