präsentiert von
Menü
(K)ein freier Montag

Volle Konzentration aufs Wiedersehen mit Inter

Was tun an einem trainingsfreien Montag, zwei Tage vor einem Achtelfinal-Spiel in der Champions League bei Inter Mailand? Thomas Müller zum Beispiel machte noch schnell einen Termin beim Friseur aus. „Heute kommen die Haare ab, aber nicht ganz kurz“, kündigte er mittags an, als er an der Säbener Straße einen Pressetermin wahrnahm.

Auch den Großteil seiner Mannschaftskameraden trieb es trotz Freizeit ins FCB-Leistungszentrum. Zur Pflege und Behandlung, wie Mario Gomez erzählte. Thomas Kraft und Rouven Sattelmaier absolvierten sogar eine Einheit Torwarttraining, Franck Ribéry drehte ein paar Laufrunden um den Trainingsplatz.

'Gut für Körper und Kopf'

So richtig frei machten die Bayern am Montag also nicht. Trotzdem freuten sie sich über Louis van Gaals Entscheidung, das Training abzusagen. „Es ist gut für den Körper und für den Kopf, einen Tag nicht auf dem Platz zu stehen“, meinte Mario Gomez. Erst am Dienstagabend, beim Abschlusstraining in Mailand, werden alle Bayern wieder Rasen unter ihren Fußballschuhen haben. „Da wird wieder viel Zug drin sein“, ist Gomez überzeugt.

Weitere Inhalte