präsentiert von
Menü
Training mit Profis

FCB II vor entscheidenden Wochen

Auch ohne die zwölf bei ihren Ländermannschaften weilenden Nationalspieler herrschte am Mittwoch rege Betriebsamkeit auf dem Trainingsplatz des FC Bayern an der Säbener Straße. Die verbliebenen sieben Profis des Rekordmeisters, vier Feldspieler und drei Torhüter, trainierten gemeinsam mit den Akteuren des FC Bayern II, die sich in dieser Woche auf das Nachholspiel am kommenden Samstag (14.00 Uhr) gegen den SV Babelsberg 03 vorbereiten.

Für die FCB-Reserve, mit 23 Punkten derzeit Tabellenletzter der 3. Liga, ist die Partie gegen die um einen Rang besser platzierten Potsdamer (27) der Auftakt zu den entscheidenden Wochen, in denen bis Mitte April drei weitere Spiele gegen die ebenfalls noch abstiegsbedrohten Mannschaften aus Regensburg (35), Ahlen (33) und Aalen (29) folgen. Dazwischen geht es noch zum Aufstiegsaspiranten Wehen-Wiesbaden.

Yilmaz bald wieder fit

Mit einem Sieg im Heimspiel am Samstag könnte die Elf von Trainer Hermann Gerland den Anschluss zu den Gästen aus Babelsberg wieder herstellen. Entsprechend konzentriert ging es im Training am Mittwoch zu Werke. Während eine Gruppe gemeinsam mit den Profis Andreas Ottl, Luiz Gustavo, Diego Contento, Breno und Thomas Kraft ein intensives Spiel Sechs-gegen-Sechs absolvierte, übte sich eine zweite Gruppe im Torschusstraining.

Erfreulich dürfte für Gerland dabei gewesen sein, dass Angreifer Deniz Yilmaz nach überstandenem Fußbruch seit dieser Woche wieder dosiert Teile des Mannschaftstrainings mitmachen kann und möglicherweise in den kommenden Wochen schon wieder in den Kader der FCB-Reserve zurückkehren könnte. Für Bastian Müller dagegen ist die Saison vorzeitig beendet. Der Winterneuzugang zog sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu und steht bis Saisonende nicht mehr zur Verfügung.

Training ohne Sechser

Verzichten muss Gerland in dieser Woche auf seine beiden Sechser Mario Erb und Oscar Lewicki. Mannschaftskapitän Erb gehört zum deutschen U20-Aufgebot für das Länderspiel gegen Polen am Donnerstagabend in Cottbus. Lewicki steht im Kader der schwedischen U21, die ebenfalls am Donnerstag in Reggio Emilia auf Gastgeber Italien trifft. Beide werden aber am Freitag in München zurückerwartet und stehen für das Abstiegsduell am Samstag zur Verfügung.

Weitere Inhalte