präsentiert von
Menü
Weltgrößtes E-Jugend-Turnier

FCB unterstützt den Merkur CUP 2011

Ob Thomas Müller beim FC Bayern spielen würde, wenn es den Merkur CUP nicht gebe? Schwer zu sagen. Jedenfalls wurde der heutige Nationalspieler und WM-Torschützenkönig vom FC Bayern bei diesem Jugendturnier entdeckt. Im Jahr 2000 war das, Müller spielte damals noch für den TSV Pähl. Ein paar Monate später war er ein Bayer.

Der FC Bayern und der Merkur CUP (im Foto Karl-Heinz Rummenigge mit Organisationsleiter Uwe Vaders), das ist schon eine besondere Verbindung. Nicht nur wegen Müller. Der deutsche Rekordmeister ist mit acht Titeln auch Rekordsieger beim größten E-Jugendturnier der Welt, dessen 17. Auflage am vergangenen Freitag gestartet wurde. Stargast bei der Auftaktveranstaltung in Planegg war Jörg Butt.

440 Mannschaften mit über 6.000 Spielern kämpfen jetzt wieder um den Pokal. Das Finalturnier findet am 16. Juli statt. Und der FC Bayern ist wieder mittendrin. Nicht nur mit einer Mannschaft, sondern auch als Partner. Denn der Rekordmeister stellt tolle Preise zur Verfügung: fast 300 Tickets für Bayern-Spiele in der Allianz Arena und 16 original signierte Trikots.

Mehr zum Merkur CUP finden Sie HIER.

Weitere Inhalte