präsentiert von
Menü
FCB trainiert wieder

Noch ohne Nationalspieler, aber mit Robben

„Unglaublich“, schimpfte Arjen Robben, „das ist doch unglaublich. Da kann man doch nicht einfach weiterspielen“. Der Turbodribbler wollte sich gar nicht mehr einkriegen. Diego Contento hatte ihm mit regelwidrigen Mitteln den Ball abgenommen und anschließend ein Tor erzielt. Robben rächte sich wenig später an Contento und dessen Mannschaft mit einem blitzsauberen Lupfer und einer Maßvorlage.

Es war reichlich Feuer drin im Trainingsspiel des FC Bayern am Dienstagmittag, und das nicht nur in dieser Szene. Nach insgesamt drei freien Tagen nahmen die Spieler des Rekordmeisters voller Elan wieder die Arbeit auf. Um in Abwesenheit der vielen Nationalspieler einen vernünftigen Trainingsbetrieb zu gewährleisten, fand die Einheit wieder gemeinsam mit dem kompletten Kader der zweiten Mannschaft statt.

Robben wieder fit

Und Robben war mit ganzem Einsatz mittendrin. Der Superstar des Rekordmeisters hatte wegen muskulärer Probleme auf seinen Einsatz in der niederländischen Nationalmannschaft verzichtet. In der letzten Woche hatte der 27-Jährige intensives Einzeltraining absolviert, am Dienstag trainierte er erstmals wieder mit der Mannschaft. Robbens Einsatz im Bundesliga-Heimspiel am kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach sollte damit nichts im Wege stehen.

Neben Robben waren nur noch Andreas Ottl, Diego Contento, die beiden Brasilianer Breno und Luiz Gustavo sowie die Keeper Thomas Kraft, Jörg Butt, und Rouven Sattelmeier aus der ersten Bayern-Mannschaft auf dem Platz. Um bei der nächsten Einheit möglichst wieder mit dem kompletten Kader trainieren zu können, hat Trainer Louis van Gaal das Mittwoch-Training erst für 18 Uhr angesetzt. Spätestens am Donnerstag beginnt dann die gezielte Vorbereitung auf das Duell mit dem Tabellenletzten.

Weitere Inhalte