präsentiert von
Menü
Inside

Ohne Lahm gegen Australien

Bundestrainer Joachim Löw wird im Testländerspiel gegen Australien auf einen Einsatz von Kapitän Philipp Lahm verzichten. Der Bayern-Profi reiste am Sonntag nicht mit der Nationalmannschaft nach Düsseldorf, wo sich das Team auf die Partie am Dienstag in Mönchengladbach vorbereitet. Bereits nach dem 4:0-Sieg gegen Kasachstan hatte Löw am Samstagabend den Verzicht auf Mesut Özil und Sami Khedira im Test gegen den Vize-Asienmeister verkündet. Löw stehen damit gegen Australien noch 19 Spieler, darunter noch sechs FCB-Profis, zur Verfügung.

FCB-Profis begrüßen Heynckes-Rückkehr
Die Profis des FC Bayern begrüßen die Rückkehr von Trainer Jupp Heynckes zum deutschen Rekordmeister. Das sei „eine sehr gute Entscheidung“, sagte Bastian Schweinsteiger nach dem 4:0-Sieg der deutschen Nationalelf am Samstag in Kaiserslautern gegen Kasachstan und betonte: „Das bringt Ruhe in den Verein.“ Im Endspurt der laufenden Bundesliga-Saison betrachten die FCB-Akteure ihren künftigen Trainer aber noch als Gegner im Kampf um die CL-Plätze: „Da können wir keine Rücksicht nehmen“, kündigte Schweinsteiger an. Auch Thomas Müller betonte, dass man bis zum Saisonende noch mit dem scheidenden Trainer Louis van Gaal „Vollgas“ geben werde. „Wir widmen alles der Champions-League-Qualifikation“, sagte Kapitän Lahm.

Weitere Inhalte