präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

Müller: 'Das ist extrem enttäuschend'

Rückschlag für den FC Bayern im Kampf um den Champions-League-Platz. Nach dem 1:1-Unentschieden bei Eintracht Frankfurt hat der Rekordmeister die Rückkehr auf den dritten Tabellenplatz verpasst und rangiert drei Spieltage vor Saisonende mit einem Punkt Rückstand auf Hannover 96 wieder auf Platz vier. „Das ist extrem enttäuschend“, brachte es Thomas Müller nach der Partie in der Commerzbank-Arena kurz und knapp auf den Punkt. „Wir waren drückend überlegen, aber wir machen die Chancen nicht zur rechten Zeit.“

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Andries Jonker: „Wir sind enttäuscht. In unserer Situation müssen wir hier gewinnen. Wir haben über die gesamte Spielzeit zu wenig gezeigt für drei Punkte.“

Bastian Schweinsteiger: „Natürlich ist es kein schönes Gefühl, von anderen abhängig zu sein. Es bleibt uns aber im Moment nichts anderes übrig, als auf uns zu schauen. Wir müssen das Spiel gegen Schale gewinnen und hoffen, das Hannover Punkte lässt.“

Thomas Müller: „Wir waren drückend überlegen, aber wir machen die Chancen nicht zur rechten Zeit. Wir haben Frankfurt dominiert, wir haben technisch gut gespielt, wir haben mit Herz gespielt. Das ist extrem enttäuschend. Nach dem Rückstand haben wir eine Viertelstunde gebraucht, um wieder richtig Gas zu geben. Für die Zuschauer war es ein Superspiel, aber das bringt uns nicht weiter. Wir sind Vierter, deshalb haben wir es nicht mehr in der eigenen Hand, das ist sehr bedenklich. Von den guten Ansätzen können wir uns nichts kaufen.“

Christoph Daum (Trainer Frankfurt): „Was die Spieler aus sich herausgeholt haben, war fantastisch. Ich hoffe, dass wir in der Art und Weise aus dem Spiel gestärkt herausgehen, dass wir sagen: Wir haben phasenweise gut mitgespielt und uns die Chance herausgespielt. Wir müssen weiter an uns glauben, wir können es aus eigener Kraft schaffen, daran werde ich jeden Tag mit der gesamten Mannschaft arbeiten.“

Ralf Fährmann (Torwart Frankfurt): „Ein Punkt ist sehr gut für uns. Wenn man uns das vor dem Spiel gesagt hätte, hätten wir das sofort unterschrieben. Am Schluss ist es sehr, sehr unglücklich gelaufen. Man hat gesehen, dass wir uns von Spiel zu Spiel gesteigert haben. In der momentanen Situation tut jeder Punkt gut.“

Weitere Inhalte