präsentiert von
Menü
Nach dem Platzverweis

Sperre und Geldstrafe für Robben

Nach seiner roten Karten am vergangenen Samstag in Nürnberg ist Arjen Robben für zwei Bundesligaspiele gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt worden. Dieses Urteil fällte das DFB-Sportgericht am Montag.

Robben hatte in Nürnberg nach dem Schlusspfiff wegen Schiedsrichterbeleidigung noch Rot gesehen. Nun muss der Holländer gegen Leverkusen (17.4.) und in Frankfurt (23.4.) zusehen, erst beim Heimspiel gegen Schalke (30.4.) kann er wieder mitspielen.

Am Sonntag gegen Leverkusen muss zudem Holger Badstuber eine Gelb-Sperre absitzen. „Ich bin natürlich nicht froh, dass zwei Spieler gesperrt sind“, sagte Andries Jonker, „aber wir werden eine Lösung finden.“

Weitere Inhalte