präsentiert von
Menü
Schalke zum Dritten

'Wir müssen den Sieg erzwingen'

Vierter, Dritter, Vierter, Dritter, Vierter… Wenn Fußball logisch wäre, dann stünde der FC Bayern am Samstag gegen 20.15 Uhr automatisch in der Tabelle wieder dort, wo er hin will: auf Platz drei. Und am Saisonende übrigens auch. Doch auf die Logik der vergangenen fünf Spieltage können und wollen sich die Münchner im Saison-Endspurt nicht verlassen. In den verbleibenden drei Spielen müsse man „alles in die Waagschale werfen“, nahm Karl-Heinz Rummenigge die Mannschaft in die Pflicht. „In jedem Interview, das unsere Spieler geben, wird seit Wochen kundgetan, dass keiner Lust auf die Europa League hat und alle in der kommenden Saison unbedingt in der Champions League spielen wollen. Ich sehe die Mannschaft jetzt in der Verantwortung, dieses Ziel dann auch zu erreichen.“

Am Samstag geht das Fernduell mit Hannover 96 um Platz drei in die nächste Runde. Die Niedersachsen liegen im Moment einen Punkt vor dem FCB und spielen am Nachmittag gegen Mönchengladbach, am Abend (18.30 Uhr, live im Ticker und im FCB.tv-Webradio) empfangen die Bayern in der Allianz Arena den FC Schalke 04. „Es kann sein, dass Hannover Punkte liegen lässt“, meinte Philipp Lahm, „aber es nützt alles nichts, wenn wir unsere Spiele nicht gewinnen. Wir müssen auf uns schauen.“

Weitere Inhalte