präsentiert von
Menü
5 Spiele für Platz 3

'Zusammen erreichen wir die Champions League'

Auf dem Platz hat ihn die neue Chefrolle nicht verändert. Andries Jonker erklärte am Montag die Übungen im Vormittags des FC Bayern, er korrigierte und lobte - so wie er es schon unzählige Male zuvor getan hatte, als er noch Assistent von Louis van Gaal war. Doch seit Sonntag ist der 48-Jährige selbst Chefcoach des FC Bayern. „Das Gefühl ist nicht anders“, sagte er nach seiner inzwischen zweiten Trainingseinheit in neuer Rolle.

Außerhalb des Platzes gibt es dann aber doch Neues zu erleben für Jonker. Zum Beispiel Pressegespräche. Am Montagmittag trat er erstmals als FCB-Cheftrainer vor die Medien und gab einleitend ein Statement ab, in dem er die Ereignisse seit dem Hannover-Spiel Anfang März Revue passieren ließ. Damals habe er vom FC Bayern das Angebot erhalten, in der nächsten Saison die zweite Mannschaft zu übernehmen. Letzten Donnerstag habe er dazu „Ja“ gesagt. Doch Samstagabend musste er schon über das nächste Angebot nachdenken. Er soll die Profis in den letzten fünf Saisonspielen betreuen.

Weitere Inhalte