präsentiert von
Menü
Inside

Breno erneut operiert

Beim Saisonfinale am Samstag drehte er die Ehrenrunde auf Krücken, am Sonntag musste Breno dann erneut unters Messer. Beim brasilianischen Innenverteidiger wurde ein schon lange geplanter Eingriff am Sprunggelenk vorgenommen, wo freie Gelenkteile entfernt wurden. Schon seit Wochen hatte der 21-Jährige über Probleme geklagt. Für Breno war es die zweite Operation innerhalb von fünf Tagen. Am vergangenen Mittwoch hatte er im Training einen Korbhenkelriss am Innenmeniskus des rechten Knies erlitten. Zum Start der Vorbereitung auf die neue Saison wird Breno aber wieder fit sein.

FCB-Frauen verabschieden Quintett
Vor dem letzten Heimspiel der Saison am vergangenen Sonntag gegen Saarbrücken (7:1) haben die Fußballfrauen des FC Bayern fünf verdiente Spielerinnen verabschiedet. Angeführt wurde das Quintett von FCB-Rekordtorschützin Nina Aigner. Die Österreicherin erzielte in 176 Bundesligaspielen für Bayern 107 Tore. 204 Mal für den FCB am Ball (18 Tore) war Sandra de Pol, die am Sonntag ebenso Goodbye sagte wie Sonja Spieler (110 Spiele, 14 Tore), Caro Pini (10 Spiele, 1 Tor) und Katharina Würmseer (47 Spiele, 2 Tore). Letztere ging als erste Champions-League-Torschützin des FC Bayern in die Geschichtsbücher ein.

Neue Saison, neuer Ball
In der gerade abgelaufenen Saison hat die Bundesliga (und die 2. Liga) zum ersten Mal mit einem einheitlichen Ball gespielt. Für den FC Bayern (81 Treffer) hielt die Torfabrik, was sie versprach. Und in der neuen Saison? Da kommt das Spielgerät erneut von adidas. Am Montag wurde es vorgestellt. „Es ist keine Revolution, sondern eine Evolution“, sagte DFL-Geschäftsführer Tom Bender über den blau-rot gemusterten Ball, bei dessen Entwicklung adidas sich am bewährten Champions-League-Ball orientierte. In Kürze wird die neue Torfabrik an die Vereine ausgeliefert.

Weitere Inhalte