präsentiert von
Menü
Petersen im Anflug

FCB sucht 'punktuell' Verstärkungen

Am 1. Juli beginnt offiziell seine dritte Amtszeit beim FC Bayern, am vergangenen Montag war er schon einmal hier: Jupp Heynckes. Schon zwei Mal (1987-91, 2009) war er Chefcoach des deutschen Rekordmeister, ab der neuen Saison sitzt er wieder auf der Trainerbank. Die Planungen hierfür laufen auf Hochtouren.

„Es gab schon vor diesem Montag Kontakt zu Jupp Heynckes, allerdings nicht zu intensiv“, erzählte Sportdirektor Christian Nerlinger im FCB.tv-Interview. Man habe erst abgewartet, bis die Saison abgeschlossen ist. Das ist sie nun. „Jetzt haben wird alles ein bisschen konkretisiert.“

Natürlich ging es in den Gesprächen um Transfers. „Wir werden uns punktuell verstärken, um wieder in Richtung Deutsche Meisterschaft zu gehen und auch in Europa wieder anzugreifen“, sagte Nerlinger, der besonders einen Mannschaftsteil im Fokus hat: „Klar ist, dass wir uns im Defensivbereich verstärken wollen.“

Petersen vor Unterschrift

Die erste mögliche Neuverpflichtung für die neue Saison betrifft aber die Offensive. Zweitliga-Torschützenkönig Nils Petersen von Energie Cottbus steht vor der Vertragsunterschrift beim deutschen Rekordmeister. „Er ist gerade in München, da werden wir morgen Vollzug melden können“, berichtete Nerlinger am Mittwochabend.

„Schritt für Schritt“ stehen danach weitere Gespräche auf dem Programm, erzählte der FCB-Sportdirektor, der anders als die Spieler noch ein bisschen auf den Urlaub warten muss. „Ich glaube, dass wir innerhalb der nächsten zwei, drei Wochen den einen oder anderen Transfer vermelden können. Bis dahin müssen wir noch ein bisschen arbeiten.“

Weitere Inhalte