präsentiert von
Menü
Länderspiele

Löw nominiert sieben Bayern

Mit dem bewährten Gerüst vom FC Bayern wird die deutsche Nationalmannschaft die letzten drei Länderspiele der Saison bestreiten. Bundestrainer Joachim Löw berief am Donnerstag sieben Spieler des deutschen Rekordmeisters in seinen 23-köpfigen Kader für die Partie am 29. Mai gegen Uruguay sowie für die EM-Qualifikationsspiele am 3. Juni in Österreich und vier Tage später in Aserbaidschan.

Angeführt wird das Aufgebot von den beiden FCB-Kapitänen Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger. Hinzu kommen Holger Badstuber, Toni Kroos, WM-Torschützenkönig Thomas Müller, der designierte Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez sowie sein Sturmkollege Miroslav Klose, der in den drei Länderspielen die Rekordmarke von Bomber Gerd Müller (69 Länderspieltore) knacken könnte.

Das Team wird am Donnerstag, 26. Mai, in Frankfurt am Main zusammentreffen, um sich auf die abschließenden Spiele der Saison 2010/11 vorzubereiten. Nach der Neuauflage des kleinen Finales von der WM 2010 in Südafrika gegen den zweimaligen Weltmeister Uruguay könnte die DFB-Auswahl mit zwei Siegen in den beiden EM-Qualifikationsspielen die Teilnahme an der EURO 2012 in Polen und der Ukraine vorzeitig perfekt machen.

In der EM-Qualifikationsgruppe A führt Deutschland mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten aus fünf Spielen die Tabelle vor Belgien (10/6), der Türkei (9/5) - beide treffen am 3. Juni in Brüssel aufeinander -, Österreich (7/5), Aserbaidschan (3/4) und Kasachstan (0/5) an.

Weitere Inhalte