präsentiert von
Menü
Engagement für Kids

Müller wird Botschafter von 'YoungWings'

Ein kleiner Stolperer, dann war der Ball wieder sein Freund. Nach nicht einmal zwei Wochen Urlaub kehrte Thomas Müller am Montag auf den Trainingsplatz zurück. Er dribbelte, passte und stellte sich sogar ins Tor. Es war aber kein Frühstart in die neue Saison, sondern der Anpfiff für ein besonderes Engagement des WM-Torschützenkönigs: Thomas Müller ist neuer Botschafter von YoungWings, einer Online-Plattform für trauernde und traumatisierte Kinder und Jugendliche. Mit 20 betroffenen Kids tobte Müller daher am Montag über einen der Nebenplätze an der Säbener Straße.

„Mädels gegen Jungs, 1:1 - es war eine spannende Kiste“, sagte er anschließend, „ich glaube, es hat den Kids Spaß gemacht - das ist am wichtigsten. Mir hat es auch Spaß gemacht.“ Ein Blick in die Gesichter seiner Mitspieler ließ keinen Zweifel darüber aufkommen, dass die Freude beiderseitig war. „Für die Kinder ist es toll, Thomas mal zu treffen und zu wissen: Er nimmt meine Situation wahr und transportiert es auch nach außen“, sagte Martina Münch-Nicolaidis, die Gründerin der Nicolaidis-Stiftung, die das Projekt YoungWings ins Leben gerufen hat.

Weitere Inhalte