präsentiert von
Menü
Barça zu Gast beim FCB

'AUDI Cup'-Finalisten trainieren Seite an Seite

Andrés Iniesta, David Villa, Gerard Piqué, Eric Abidal, Victor Valdes und die übrigen Profis des FC Barcelona neben den Bayern um Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Mario Gomez und Manuel Neuer - das Vereinsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße war am Mittwoch Schauplatz einer außergewöhnlichen Begegnung. Rund 40 internationale Topstars des Fußballs trainierten zur Mittagszeit Seite an Seite, am Abend werden sie in der Allianz Arena im Finale des AUDI Cups als Gegner aufeinandertreffen.

Auf einem Nebenplatz versammelte Barça-Trainer Pep Guardiola seine Mannschaft, bei der unter anderem Xavi und der rekonvaleszente Carles Puyol sowie Copa America-Teilnehmer wie Lionel Messi und Dani Alves fehlten. Der Champions-League-Sieger und spanische Meister, der sich am Vortag mit einem B-Team im Halbfinale gegen SC Internacional ebenfalls im Elfmeterschießen (4:2) durchgesetzt hatte, absolvierte eine rund 45-minütige lockere Einheit mit Kreisspiel und Gymnastik.

Fast gleichzeitig fand auch das Abschlusstraining des FC Bayern vor dem AUDI Cup-Finale statt. Spieler, die am Vorabend beim Halbfinalsieg gegen den AC Mailand (6:4 n.E.) höher belastet worden waren, drehten eine Laufrunde um den Platz mit den katalanischen Gästen. Die übrigen FCB-Profis arbeiteten unter Anleitung der Fitnesstrainer.

Natürlich spähten alle auch immer wieder auf den Nebenplatz. Franck Ribéry eilte sogar auf Krücken hinunter, um seinen französischen Landsmann Abidal herzlich zu begrüßen. Jupp Heynckes stand lange und bestens gelaunt mit dem Barça-Trainerteam zusammen. Später unterhielt er sich auch noch ausführlich mit Guardiola und führte ihn und sein Trainerteam durch das FCB-Leistungszentrum.

Führung für Guardiola

Am Abend (20.45 Uhr) werden sich beide Trainer vor dem Finale gegen die Katalanen wiedersehen. „Barcelona gegen Bayern ist immer etwas Besonderes, auch in der Vorbereitung“, sagte Guardiola im FCB.tv-Interview, „ich kann den Fans nur empfehlen, ins Stadion zu kommen. Es wird ein phantastisches Spiel werden.“

„Barcelona ist eine Klasse für sich“, betonte Heynckes. Barça sei „nicht nur der amtierende Champions-League-Sieger, sondern auch die Mannschaft, die zurzeit den kreativsten Fußball spielt.“ Jérôme Boateng meinte: „Barcelona ist im Moment das Maß aller Dinge. Solche Gegner brauchen wir im Moment.“ Für den FCB ist das AUDI Cup-Finale der letzte Test vor dem Saisonstart.

Weitere Inhalte