präsentiert von
Menü
'Heute fängt die Saison an'

Bayern trainieren endlich komplett

Jörg Butt war der Erste, Manuel Neuer bildete als 21. den vielumjubelten Abschluss - dann standen die neuen Bayern erstmals komplett auf dem Platz. Bei der offiziellen Saisoneröffnung des Rekordmeisters am Samstag in der Allianz Arena waren sie unter dem Applaus von 30.000 Fans einzeln aus dem Tunnel gerufen worden. Sie versammelten sich auf dem vor wenigen Wochen frisch verlegten Rasen, dann ging’s los.

Aufwärmen, Passübungen und ein Trainingsspiel, bei dem sich erst beide Torhüter mehrfach auszeichneten, ehe Kapitän Philipp Lahm das erste und siegbringende Tor gelang - das war das erste echte Mannschaftstraining der neuen Saison. „Heute fängt die Saison an“, hatte Jupp Heynckes kurz zuvor im Bauch der Arena den Startschuss gegeben. Jetzt, wo auch alle Nationalspieler aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, kann der FCB-Chefcoach mit seiner Vorbereitung richtig loslegen. „Vor uns liegt ein Riesenstück Arbeit“, sagte er.

„Es war schön, mal abzuschalten“, dachte Philipp Lahm noch einmal kurz an seinen Urlaub zurück, bevor er sich für sein erstes Training 2011/12 fertig machte. Der Bayern-Kapitän präsentierte sich bestens erholt und „hungrig, Titel zu holen.“ Das gilt auch für Manuel Neuer. Die neue Nummer 1 des FC Bayern lobte die Meisterschaft als sein „primäres Ziel“ aus.

Harte Arbeit

Insgesamt 13 Nationalspieler kehrten am Samstag ins Training zurück. Schon am Montag hatte Heynckes mit einer kleinen Gruppe das Training aufgenommen. „Es hat schon jetzt riesigen Spaß gemacht. Aber mit allen Spielern, mit der kompletten Mannschaft lässt es sich einfacher arbeiten“, sagte Don Jupp, „die Spieler hatten zum ersten Mal seit langer Zeit einen ausgiebigen Urlaub. Das ist wichtig für die nächsten Wochen.“

Denn da erwartet die Spieler harte Arbeit. Erst einmal sollen die konditionellen Grundlagen gelegt werden, erklärte Heynckes. „Auch eine Mannschaft mit Weltklassespielern muss erst einmal fit werden.“ Gleichzeitig wird der Chefcoach mit seiner Mannschaft daran arbeiten, „dass wir unser System verinnerlichen und flexibel sind, wenn es mal nicht so läuft.“

'Schnell zusammenraufen'

Die Zeit drängt. Bis zum ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal in Braunschweig sind es nicht einmal viereinhalb Wochen. „Wir müssen uns schnell zusammenraufen, uns schnell finden“, betonte Heynckes, der aber „sehr zuversichtlich“ ist. In den letzten Tagen habe er in der Mannschaft „die Atmosphäre geschnuppert. Es gefällt mir sehr gut. Die Spieler mögen sich, respektieren sich. Das ist ein Fundament, auf dem man aufbauen kann.“

Das tun die Bayern ab Sonntag beim einwöchigen Trainingslager im Trentino, bei dem auch zwei Testspiele auf dem Programm stehen. Am Mittwoch treffen sie auf eine Trentino-Auswahl, am Samstag auf die katarische Nationalmannschaft. Christian Nerlinger meinte: „Wir haben eine sehr kurze Vorbereitung. Wenn wir da die Voraussetzungen schaffen, bin ich überzeugt, dass wir erfolgreich sein werden.“


Weitere Inhalte