präsentiert von
Menü
Schweinsteiger pausiert

Kaum Verletzungssorgen im Trentino

Sie haben oft den Ton angegeben im Trainingslager im Trentino, die Fitnesstrainer des FC Bayern. Jupp Heynckes ist „sehr angetan“ von der Arbeit von Thomas Wilhelmi, Andreas Kornmayer und Marcelo Martins. „Es ist super, wie sie arbeiten.“ Das zeigt sich auch daran, dass die Spieler in der Woche am Gardasee trotz der hohen Belastung verletzungsfrei geblieben sind, abgesehen von den üblichen kleinen Wehwehchen.

Am Samstagvormittag, in der zehnten und letzten Trainingseinheit, erwischte es dann aber noch Bastian Schweinsteiger. Der zweite Bayern-Kapitän knickte um und erlitt eine leichte Kapselreizung im rechten Sprunggelenk, die aber halb so schlimm ist. Am Abend beim Abschlussspiel gegen die Nationalmannschaft Katars wird er pausieren. Schon am Montag, wenn in München das nächste Training auf dem Programm steht, soll er wieder auf dem Platz stehen.

Weitere Inhalte