präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry zurück im Mannschaftstraining

Franck Ribéry ist zurück! Der Franzose trainierte am Dienstagvormittag im Trainingslager im Trentino erstmals komplett mit der Mannschaft. „Ich bin froh, das ist wichtig für mich. Denn ich habe seit zwei Jahren keine richtige Vorbereitung mehr gehabt“, sagte Ribéry FCB.tv. Aufgrund muskulärer Probleme hatte Bayerns Linksaußen an den ersten beiden Tagen am Gardasee kürzer treten müssen. Auch Breno tastet sich heran: Der Brasilianer nahm an Teilen des Teamtrainings teil. Auf dem Trainingsplan von Cheftrainer Jupp Heynckes standen am Vormittag unter anderem Spielformen auf engem Raum sowie ein Kick auf zwei Tore.

FCB-Basketballer erhalten Wildcard für Eurocup
Die Basketballer des FC Bayern spielen in der Saison 2011/12 nicht nur in der Beko BBL, sondern auch im Eurocup - dem zweitbedeutendsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften! Die Euroleague entschied sich für die Vergabe einer Wildcard an den Aufsteiger. „Nach reiflicher Überlegung und in Absprache mit der Beko BBL haben wir uns entschlossen, das uns unterbreitete Angebot zur Teilnahme am Eurocup anzunehmen. Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen der Euroleague für die Berücksichtigung und freuen uns nun gemeinsam mit unseren Fans auf spannende Spiele gegen hochkarätige, internationale Gegner“, sagte Sportdirektor Marko Pesic.

'Brazzo' geht nach Wolfsburg
Hasan Salihamidzic kehrt nach vier Jahren Abstinenz wieder in die Bundesliga zurück. Der ehemalige Bayern-Profi wechselt zur kommenden Saison vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin zum VfL Wolfsburg. Der 34-Jährige unterzeichnete einen Einjahresvertrag bei den Niedersachsen. Zwischen 1998 und 2007 bestritt Brazzo insgesamt 234 Bundesligaspiele für den FCB, mit dem er sechs Mal Deutscher Meister wurde und 2001 die Champions League gewann. 2005 und 2006 holte er unter dem jetzigen VfL-Trainer Felix Magath das Double. Magath war es auch, der Salihamidzic einst beim Hamburger SV in den Bundesligakader geholt hatte.

Emre Cans U17 im WM-Halbfinale
Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat England in einem packenden Viertelfinale mit 3:2 besiegt und steht im Halbfinale der WM in Mexiko. Die Elf um Bayern-Youngster Emre Can startete perfekt, nach 53 Minuten stand es 3:0. Doch in der Schlussphase wurden die Deutschen nachlässig und ließen England noch einmal herankommen. Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Briten aber nicht mehr. Can spielte 90 Minuten durch. Im Halbfinale in der Nacht auf Freitag (1 Uhr) wartet nun Gastgeber Mexiko auf Deutschland.

Weitere Inhalte