präsentiert von
Menü
LIGA total! Cup 2011

'Seriöse Tests' als Standortbestimmung

Flanke von der rechten Seite. Anatoliy Tymoshchuk nimmt den Ball direkt, trifft ihn mit voller Wucht. Doch der Torhüter kratzt ihn von der Linie. Im Nachschuss scheitert Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez. Und als auch im dritten Versuch der Ball nicht über die Linie fliegt, gibt es Szenenapplaus von der ganzen Mannschaft - für Maximilian Riedmüller, neben Manuel Neuer und Jörg Butt derzeit der dritte Torhüter im Training des FC Bayern.

Die Stimmung beim deutschen Rekordmeister könnte besser kaum sein. Gelingt einem Teamkollegen eine starke Aktion - so wie Riedmüller im Training am Montagvormittag - freut man sich für ihn. Zusammenhalt soll auch in dieser Saison die Basis für den Erfolg des FC Bayern werden. Und die Münchner scheinen auf einem guten Weg zu sein. In den ersten drei Testspielen im Rahmen der Vorbereitung verließ das Team von Cheftrainer Jupp Heynckes stets als Gewinner den Platz.

Der erste ernsthafte Härtetest steht am Dienstag um 20.30 Uhr an. Dann trifft der FC Bayern im LIGA total! Cup 2011, der von der Deutschen Telekom veranstaltet wird, in Mainz auf den Hamburger SV. „Ich bin sehr froh, dass wir jetzt seriöse Tests haben. Das sind sehr gute Spiele, um dann richtig gut in die Saison starten zu können“, sagt Sportdirektor Christian Nerlinger.

Gewinnt der FCB gegen den HSV, trifft er im Finale am Mittwoch um 20.30 Uhr auf den Gewinner der Partie zwischen Meister Borussia Dortmund und dem Gastgeber FSV Mainz 05. Im Falle einer Niederlage gegen die Norddeutschen, müssen die Münchner am Mittwoch bereits um 18.45 Uhr im Spiel um Platz drei ran. Die Spielzeit ist auf 2 x 30 Minuten pro Partie verkürzt.

Debüt von Boateng und Usami

Bayern-Trainer Heynckes erhofft sich von der Reise nach Mainz, dass „sich jetzt die Mannschaft herauskristallisiert, die in der ersten DFB-Pokalrunde in Braunschweig anfängt“. Mit dabei in der neuen Mainzer Coface Arena, die an beiden Tagen mit über 30.000 Fans gefüllt sein, sind auch die beiden jüngsten Neuzugänge des FC Bayern: Jérôme Boateng und Takashi Usami.

Heynckes Eindruck von den beiden: äußerst positiv. Da sowohl Boateng als auch Usami erst am Sonntag in den Trainingsbetrieb eingestiegen sind, werden sie allerdings noch eine gewisse Zeit brauchen, bis sie den Leistungsstand ihrer Teamkollegen erreicht haben. Für das Debüt im Bayern-Trikot wird es aber allemal reichen.

HSV ohne Petric

Mit dem Hamburger SV wartet am Dienstag eine runderneuerte Mannschaft auf die Münchner. „Gegen Bayern möchte ich endlich mal mit denen spielen, die in der Liga auflaufen sollen“, sagt HSV-Trainer Michael Oenning. Doch Torjäger Mladen Petric wird nach seiner Leistenoperation in Hamburg bleiben, Torhüter Jaroslav Drobny bangt um einen Einsatz wegen einer Rückenprellung.

Der Spielplan:
Dienstag, 18.45 Uhr: FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund
Dienstag, 20.30 Uhr: FC Bayern - Hamburger SV
Mittwoch, 18.45 Uhr: Spiel um Platz 3
Mittwoch, 20.30 Uhr: Finale

Weitere Inhalte