präsentiert von
Menü
Inside

Zweimal weiter, einmal raus

Drei Mal trafen der FC Bayern und Eintracht Braunschweig bislang im DFB-Pokal aufeinander, zweimal setzte sich der Rekordchampion aus München durch: In der ersten Runde 1965/66 (1:0) und im Achtelfinale 1971/72 (0:0; 3:1 n.V.). In der Saison 1982/83 warfen die Niedersachsen in der 2. Runde vor eigenem Publikum den Titelverteidiger mit 2:0 aus dem Wettbewerb. Es war zugleich der einzige Pflichtspielsieg der Eintracht gegen den FCB in den letzten 29 Jahren. Braunschweig ist übrigens die einzige Mannschaft, bei der die Münchner im DFB-Pokal mehr als einmal zu Gast waren und noch kein Tor erzielt haben (71/72: 0:0; 82/83: 0:2).

Bilanz II
Auch gegen den FC Bayern II hat Eintracht Braunschweig bereits Pokalerfahrungen gesammelt. Im Achtelfinale der Saison 2004/05 unterlagen die Löwen der Mannschaft von Trainer Hermann Gerland mit 2:3. Paolo Guerrero (2) und Borut Semler hießen damals die Torschützen für die kleinen Bayern.

Bilanz III
Die erste Hauptrunde im DFB-Pokal stand für Eintracht Braunschweig zuletzt unter keinem guten Stern. Bei den letzten vier Pokalteilnahmen scheiterten die Niedersachsen jeweils in Runde eins. In der Vorsaison unterlag der Zweitliga-Aufsteiger der SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 n.V. Der letzte Erstrundenerfolg datiert vom 22. August 2005, damals gewann die Eintracht Borussia Dortmund mit 2:1.

Bilanz IV
47 Mal (seit 1957) trat der FC Bayern bislang im DFB-Pokal an, nur dreimal war dabei schon nach dem ersten Spiel Endstation. Zuletzt war dies vor 17 Jahren (1994/95) der Fall. Damals verlor der Rekordpokalsieger beim Bayernligisten TSV Vestenbergsgreuth mit 0:1. Zuvor waren die Bayern auch schon beim Zweiligisten FC 08 Homburg (1991/92, 2:4 n.V.) und beim viertklassigen FV 09 Weinheim (1990/91, 0:1) in der Auftaktrunde gestolpert.

Zwayer an der Pfeife
Felix Zwayer heißt am Montagabend der Schiedsrichter der Pokalbegegnung zwischen Eintracht Braunschweig und dem FC Bayern. In der vergangenen Saison leitete der 30-jährige Unparteiische aus Berlin drei (Bundesliga-)Spiele mit Beteiligung des Rekordmeisters. Bilanz: Ein Sieg, ein Remis, eine Niederlage. Im DFB-Pokal war Zwayer im Zweitrundenspiel der Saison 2009/10 im Einsatz, damals besiegt der FCB Rot-Weiß Oberhausen mit 5:0. Assistiert wird Zwayer von Matthias Anklam und Sönke Glindemann, der 4. Offizielle ist Rene Rohde.

Weitere Inhalte