präsentiert von
Menü
FCB-Block für Deutschland

15 Bayern auf Länderspielreise

Die Motoren liefen. Die Türen standen offen. Zwei Kleinbusse warteten Minuten nach dem Abpfiff des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Bayern und Borussia Mönchengladbach vor der Allianz Arena. Die deutschen Nationalspieler des Rekordmeisters gaben noch ein paar Interviews, um dann schnurstracks gen Stuttgart aufzubrechen. Dort findet am Mittwoch der Länderspiel-Klassiker zwischen der DFB-Elf und Brasilien (20.45 Uhr) statt. Mit dabei: Neun Spieler des FC Bayern - acht auf Seiten Deutschlands, einer bei den Südamerikanern.

Insgesamt befinden sich in dieser Woche 15 Profis der Münchner auf Länderspielreise. Normaler Trainingsbetrieb ist für Chefcoach Jupp Heynckes kaum möglich. Erst am Donnerstag kehren die Nationalspieler wieder nach München zurück, um sich auf die wichtige Bundesliga-Partie beim VfL Wolfsburg am Samstag vorzubereiten. „Es ist wahnsinnig positiv, dass so ein Gerippe von uns in der deutschen Nationalmannschaft spielt, aber es ist auch eine zusätzliche Belastung“, sagte Heynckes. Ein weiterer Vorteil: Viel Zeit zum Nachdenken blieb den Profis des FC Bayern nach dem bitteren 0:1 gegen Gladbach nicht. fcbayern.de wirft einen Blick auf die Freundschaftsspiele, an denen Profis des FCB teilnehmen.

Deutschland - Brasilien
Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Holger Badstuber, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Toni Kroos und Mario Gomez - alle deutschen Nationalspieler des FC Bayern dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz gegen den Rekordweltmeister machen. „Es ist eine ideale Situation, die Löw vorfindet“, sagte FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in Bezug auf die bayerische Blockbildung in der Nationalelf. Trotz der Heimpleite gegen Gladbach freuen sich die Bayern-Stars auf den Klassiker. „Wir haben ein interessantes Spiel, da will jeder dabei sein“, sagte Nationaltorhüter Manuel Neuer.

Interessant wird es auch deshalb, weil auf brasilianischer Seite Luiz Gustavo sein Debüt feiern könnte. Erstmals wurde Bayerns Sechser von Nationaltrainer Mano Menezes in den Kader der Selecao berufen. „Ich kenne Luiz gut. Er kann den Ball besser nach vorne treiben als viele der bislang Getesteten“, begründete Menezes die Nominierung des Bayern-Stars.

Irland - Kroatien
Gleich zwei Bayern traten die Reise nach Dublin an: Daniel Pranjic und Ivica Olic. Nach seiner achtmonatigen Pause infolge eines Außenmeniskus- und Knorpelschadens ist Ivi erstmals wieder im Kreis der kroatischen Nationalmannschaft dabei. Trainer Slaven Bilic hat zudem weitere sechs Spieler aus der Bundesliga für das Länderspiel nominiert.

Österreich - Slowakei
Beim FC Bayern kämpft David Alaba um einen Stammplatz, bei der österreichischen Nationalmannschaft hat er ihn sicher. Der 19-Jährige tritt mit seinem Team in Klagenfurt gegen die Slowakei an.

Ukraine - Schweden
Auch Anatoliy Tymoshchuk ist im Länderspieleinsatz. In Kharkov spielt er mit der Ukraine - Gastgeber der EM 2012 - gegen Schweden.

Weitere Inhalte