präsentiert von
Menü
'Ein Mannschaftssieg'

3 Punkte für 'ein gutes Gefühl'

Bastian Schweinsteiger, Jérôme Boateng, Rafinha, Philipp Lahm, Takashi Usami, Franck Ribéry, Holger Badstuber und am Ende warf sich auch noch Mario Gomez auf den Haufen bayerischer Erleichterung, der sich an der Auslinie in Wolfsburg auftürmte. Ganz unten lag Luiz Gustavo. Er hatte in der Nachspielzeit den 1:0-Siegtreffer erzielt und damit den FC Bayern erlöst. „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen“, sagte Manuel Neuer. Und damit war er nicht der einzige an diesem Nachmittag.

Auf der Tribüne hielt es Karl-Heinz Rummenigge nicht mehr auf seinem Sitz, Christian Nerlinger sprang von der Ersatzbank auf und eilte mit dem bereits ausgewechselten Thomas Müller zur Jubeltraube auf dem Rasen. „Eigentlich hatte ich mich nach dem Spielverlauf schon mit dem Unentschieden abgefunden. Umso größer war danach die Freude“, erzählte der FCB-Sportdirektor.

Weitere Inhalte