präsentiert von
Menü
Inside

7 + 7 für Heynckes

Nach zwei freien Tagen ist der FC Bayern am Mittwochnachmittag auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Aufgrund der anstehenden Länderspiele konnte Trainer Jupp Heynckes allerdings nur eine Rumpftruppe begrüßen. Mit Rafinha, Danijel Pranjic, Nils Petersen, Diego Contento, Takashi Usami sowie den beiden Torhütern Jörg Butt und Maximilian Riedmüller standen ihm nur sieben Profis zur Verfügung. Heynckes lies daher noch sieben Nachwuchsspieler (vorwiegend aus dem U19-Team) mittrainieren.

Trio in der Reha
Lauftraining stand am Mittwoch für die beiden rekonvaleszenten Mario Gomez (Muskelverhärtung) und Arjen Robben (Schambeinentzündung) auf dem Programm. Nur im Leistungszentrum arbeitete Daniel van Buyten. Der Belgier hatte wegen Adduktorenproblemen seine Länderspielreise abgebrochen und wurde am Mittwoch an der Säbener Straße behandelt. Anschließend absolvierte er einige Reha-Übungen im Kraftraum.

Allianz Arena die Nummer eins
Tolle Auszeichnung für die Münchener Allianz Arena! Die Heimspielstätte des FC Bayern wurde in einer Umfrage des Portals stadionwelt.de zum besten deutschen Stadion gewählt. Zahlreiche Stadionwelt-Leser votierten in den vergangenen Wochen für die Arena in Fröttmaning. Die Plätze zwei und drei belegen die Frankfurter Commerzbank Arena und der Dortmunder Signal Iduna Park.

Längert erstmals im DFB-Kader
Spielführerin Kathrin Längert von den Bundesligafrauen des FC Bayern ist steht erstmals im Aufgebot der deutschen A-Nationalmannschaft. Die 24-jährige Torhüterin, die 2004 in Thailand mit der U19-Auswahl den Titel gewann, wurde von Bundestrainerin Silvia Neid in den 21-köpfigen Kader für das EM-Qualifikationsspiel gegen die Schweiz am 17. September in Augsburg berufen. „In den vergangenen Jahren hat sie sich weiterentwickelt. Jetzt ist für sie die Zeit gekommen, den nächsten Schritt zu machen“, sagte Neid.

Baunach verlängert
20 Monate lang war sie verletzt ausgefallen, doch seit Beginn dieser Saison ist Katharina Baunach wieder fit. An den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen stand die zweifache Nationalspielerin gleich wieder in der Startformation der FCB-Frauen. Zum geglückten Comeback gibt es jetzt einen neuen Vertrag obendrauf. Die 22-Jährige und der FC Bayern verlängerten ihre Zusammenarbeit bis zum Ende dieser Saison.

Weitere Inhalte