präsentiert von
Menü
Brazzo im Interview

'Ich bin noch immer keine Schlaftablette'

Er ist wieder da. Nach vier Jahren bei Juventus Turin ist Hasan Salihamidzic zurück in der Bundesliga. Am Samstag kommt es zum Wiedersehen mit dem FC Bayern, für den Brazzo neun Jahre lang (1998 - 2007) aktiv war und dabei sechs Mal die Meisterschaft, vier Mal den DFB-Pokal, sowie je einmal die Champions League und den Weltpokal gewann.

Im Juli unterschrieb der „halbe Münchner“, wie er sich selbst bezeichnete, beim VfL Wolfsburg, wo er mit Felix Magath auf den Trainer trifft, der ihn einst beim Hamburger SV zum Profi machte und unter dem er bereits in München trainierte. Mit fcbayern.de sprach er über die Arbeit mit Magath, seine Vorfreude auf das Spiel gegen Bayern und darüber, dass er mit inzwischen 34 Jahren immer noch keine Schlaftablette ist.

Das Interview mit Hasan Salihamidzic:

fcbayern.de: Hallo Brazzo, am Samstag kommt es zum Wiedersehen mit dem FC Bayern. Glühen bei Dir im Moment die Drähte nach München?
Salihamidzic: „Ich habe neun Jahre für Bayern gespielt, bin sozusagen ein halber Münchner, deswegen ist es ein ganz besonderes Spiel für mich. Ich freue mich riesig. Aber ich habe noch nicht mit den Jungs in München gesprochen, es wurden auch keine Wetten abgeschlossen. Die Jungs waren ja bei der Nationalmannschaft und hatten etwas anderes zu tun. Und so viele sind eh nicht mehr übrig geblieben, nur Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und Daniel van Buyten. Die Physiotherapeuten Fredi Binder und Gerry Hoffmann sind langjährige Freunde von mir. Wir sehen uns dann am Samstag.“

fcbayern.de: Viele ehemalige FCB-Profis arbeiten an der Säbener Straße. Ist das auch für Dich irgendwann vorstellbar?
Salihamidzic: „Ich werde nach meiner Karriere auf jeden Fall nach München zurückkehren. Ich habe dort ein Haus, meine Kinder sind in München geboren. Was, wie und wo ich arbeiten werde, darüber habe ich mir aber noch keine Gedanken gemacht. Ich will erstmal Fußball spielen. Und dann schaun mer mal.“

Weitere Inhalte