präsentiert von
Menü
Inside

Ivica Olic feiert Comeback

Ivica Olic ist wieder da! Beim Auswärtsspiel in Wolfsburg kam der Kroate neun Monate nach seiner Knie-Operation erstmals wieder in einem Pflichtspiel des FC Bayern zum Einsatz. In der 86. Minute wurde der 31-Jährige für Toni Kroos eingewechselt und war gleich am FCB-Siegtreffer beteiligt. Seine Hereingabe legte Franck Ribéry ab auf Luiz Gustavo, der den Ball ins Tor schoss. Zum letzten Mal war Olic am 26. Oktober letzten Jahres im DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen zum Einsatz gekommen. Danach musste er wegen eines Außenmeniskus- und Knorpelschadens im linken Knie lange aussetzen.

Usami feiert Bundesligadebüt
Willkommen in der Bundesliga Takashi Usami! Der 19-Jährige wurde beim Auswärtsspiel in Wolfsburg in der 69. Minute für Thomas Müller eingewechselt und feierte damit sein Bundesliga-Debüt. Beinahe hätte sich der erste Japaner im FCB-Trikot auch gleich in die Torschützenliste eingetragen: In der 82. Spielminute verfehlte er eine Ribéry-Flanke nur um ein paar Zentimeter.

Robben trainiert
Seinen Einsatz in Wolfsburg musste er wegen Rückenproblemen, die in die Adduktoren ausstrahlen, absagen. Doch untätig war Arjen Robben am Samstag nicht. Der Holländer arbeitete an der Säbener Straße. „Er hat mit 80, 90 Prozent trainiert“, berichtete Jupp Heynckes in Wolfsburg. Noch habe Robben leichte Beschwerden. Doch der FCB-Chefcoach hofft, „dass er am Mittwoch zur Verfügung steht.“ Am Mittwoch trifft der FC Bayern im Playoff-Hinspiel zur Champions League auf den FC Zürich.

Weitere Inhalte