präsentiert von
Menü
Intensivbehandlung

Schambeinentzündung bremst Robben aus

Kurz nach dem Schlusspfiff im Letzigrund-Stadion waren die Bayern noch zuversichtlich gewesen. „Ich denke, dass er am Samstag wieder von Anfang an spielen kann“, hatte Jupp Heynckes über Arjen Robben gesagt, der im Playoff-Rückspiel zur Champions League beim FC Zürich wegen einer Schambeinentzündung geschont worden war. Einen Tag später sieht die Situation wieder etwas anders aus.

Robben hat nämlich weiterhin Beschwerden. „Die Frist bis zu seiner Genesung kann derzeit nicht definiert werden“, sagte Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt fcbayern.de. Der holländische Tempodribbler befinde sich in „Intensivbehandlung“, erklärte der FCB-Vereinsarzt, der bei Robben jeden Tag entscheiden wird, wie es weitergeht.

Weitere Inhalte