präsentiert von
Menü
Runder Geburtstag

Bayern-Legende Paul Breitner wird 60

In seiner aktiven Zeit galt Paul Breitner als Querkopf oder Revoluzzer - selbst was anfangen kann der Weltmeister von 1974 mit den Charakterisierungen von damals heute nicht. „Niemand weiß, was das eigentlich bedeuten soll. Es gibt immer wieder so dümmliche Floskeln. Das steht irgendwo im Raum und da sag' ich, was versteht man darunter? Warum ordnet man einen so ein? Das ist eine zerlatschte Floskel“, sagte Breitner, der am Montag seinen 60. Geburtstag gefeiert hat. „Ich habe 60 Jahre auf dem Buckel - und möchte auch nicht mehr wie ein 20-Jähriger sein.“

Am 5. September 1951 wurde Breitner im bayerischen Kolbermoor geboren, in 285 Bundesliga Spielen (93 Tore) schwang er sich zu einem der ganz Großen im deutschen Fußball auf. Weltmeister 1974 („der absolute Höhepunkt“) - auch dank seines Elfmetertores im Finale gegen Holland (2:1) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. „Ich war für den Elfmeter nicht vorgesehen, ich stand aber als nächster am Ball“, bekannte der damalige Torschütze hinterher.

Weitere Inhalte