präsentiert von
Menü
12 Spiele, 1 Gegentor

FCB-Defensive europaweit herausragend

Van Buyten oder Badstuber? Rafinha oder Boateng? Luiz Gustavo oder Tymoshchuk? Gegen Freiburg? Gegen Schalke? Gegen Manchester City? Egal wer spielt oder wie der Gegner heißt, seit Wochen steht die Null beim FC Bayern felsenfest! In den zwölf Pflichtspielen dieser Saison schaffte es bislang nur einer, ein Tor gegen den Rekordmeister zu erzielen: Gladbachs Igor de Camargo - und dieser Treffer ist mittlerweile über 50 Tage alt.

Seitdem hat der FC Bayern zehn Spiele in Folge gewonnen, zehn Mal ohne ein Gegentor zu kassieren. Das ist natürlich Vereinsrekord, die Tordifferenz von +20 (21:1) nach sieben Spieltagen ist Bundesliga-Rekord. Insgesamt ist die Pflichtspielbilanz des deutschen Rekordmeisters mit 31:1 Toren herausragend. Aktuell kann man sogar sagen: Der FC Bayern verfügt über die beste Defensive Europas.

In den großen Ligen (England, Spanien, Italien) hat nur ein Klub wie der FC Bayern erst ein Gegentor kassiert: Udinese Calcio weist aktuell 5:1 Tore auf, allerdings sind in Italien auch erst vier Spieltage absolviert. Ansonsten können nur der türkische Tabellenführer Istanbul BB (6:1 nach vier Spieltagen), der mazedonische Spitzenreiter Metalurg Skopje (13:1 nach acht Spieltagen) und der zypriotische Klub AEL Limassol (5:0, nach drei Spieltagen) mit dem FCB mithalten - allerdings in im internationalen Vergleich höchstens zweitklassigen Ligen.

Weitere Inhalte