präsentiert von
Menü
Inside

Kein Sieger zwischen ManCity und Napoli

Die Bayern sind Tabellenführer der Gruppe A - auch, weil sich Manchester City und der SSC Neapel im zweiten Spiel 1:1-Unentschieden trennten. In einem temporeichen Spiel fielen in der ersten Halbzeit noch keine Tore. Ezequiel Lavezzi (Neapel) und Yaya Touré (ManCity) trafen nur die Latte. Nach der Pause erhöhten die Italiener das Tempo, Manchester geriet unter Druck. Die Folge: Edinson Cavani (69. MInute) schloss einen Konter zum 0:1 ab. City antwortete mit wütenden Angriffen. Erst scheiterte Sergio Agüero an der Latte, dann versenkte Aleksandar Kolarov (74.) einen Freistoß zum 1:1. „Es war ausgeglichener, als ich gehofft habe“, sagte Manchesters Vincent Kompany nach der Partie.

Lahm zum 50. im 150.
Doppeltes Jubiläum beim FC Bayern im Champions-League-Spiel gegen den FC Villarreal: Im insgesamt 150. Spiel des Rekordmeisters in der Königsklasse bestritt Kapitän Philipp Lahm gegen das Gelbe U-Boot seine 50. Partie in der europäischen Elite-Klasse. Beim 2:0-Erfolg gingen die Münchner zum 74. Mal als Sieger vom Feld.

Dreifaches Debüt in Villarreal
Drei Neuzugänge des FC Bayern hatten beim 2:0-Erfolg des Rekordmeisters im Stadion El Madrigal doppelten Grund zur Freude: Abwehrspieler Jérôme Boateng feierte gegen die Spanier ebenso sein Champions-League-Debüt wie Angreifer Nils Petersen, der in der 46. Minute für Mario Gomez eingewechselt wurde. Und Rechtsverteidiger Rafinha erzielte mit dem 2:0-Siegtreffer in der 76. Minute sein erstes Pflichtspieltor für die Münchner.

Spruch des Tages
„Notfalls spielen wir mit Franck Ribéry als Mittelstürmer.“
(Bayern-Trainer Jupp Heynckes nach dem 2:0-Sieg beim FC Villarreal über einen möglichen Ausfall weiterer Angreifer).

Weitere Inhalte