präsentiert von
Menü
Inside

Löw schont Schweinsteiger und Neuer

Die Trainingsgruppe des FC Bayern wird ab Montag um zwei Spieler anwachsen. Denn Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer werden die Länderspielreise der deutschen Nationalmannschaft nach Polen nicht mitmachen. Bundestrainer Joachim Löw gönnt dem Bayern-Duo sowie Spielmacher Mesut Özil eine Verschnaufpause. Schweinsteiger und Neuer waren in dieser Saison bislang in jedem Pflichtspiel des FC Bayern von Beginn an auf dem Platz gestanden. „Meine Entscheidung ist ein Teil unseres sportlichen Konzepts“, sagte Löw. Der Bundestrainer will bei ihren Klubs stark belastete Spieler schonen, „wenn es möglich und sinnvoll ist“. Nach der Rückkehr der beiden Profis stehen nun mit Philipp Lahm, Thomas Müller, Holger Badstuber, Toni Kroos und Jérôme Boateng noch fünf Bayern-Stars im Kader des DFB-Teams für die Partie in Danzig am Dienstagabend (20.45 Uhr).

Robbens Heber als Tor des Monats nominiert
Arjen Robben hat schon viele schöne Tore für den FC Bayern geschossen. Das 3:0 im Heimspiel gegen den Hamburger SV (Endstand 5:0) war ein ganz besonders sehenswertes! Erst tanzte der Niederländer zwei Gegenspieler auf dem rechten Flügel aus, dann überwand er HSV-Keeper Jaroslav Drobny aus spitzem Winkel mit einem genialen Heber. Nun wurde der Treffer von der ARD Sportschau für die Wahl zum Tor des Monats August nominiert. Seit Samstagabend können FCB-Fans HIER für Robben abstimmen. Ob unser Flügelflitzer die Auszeichnung bekommt und sich gegen seine vier Konkurrenten Raul (FC Schalke), Sejad Salihovic (Hoffenheim), Daniel Halfar (1860 München) und Daniel Reule (Waldhof Mannheim) durchsetzt, wird am 17. September bekanntgegeben.

Spruch des Tages
„Vielleicht hat der Miro da mit dem Schiri was abgesprochen, dass er für den Torrekord ein bisschen arbeiten kann.“
(Bayern-Profi Thomas Müller zur Entscheidung des Schiedsrichters, den ersten Treffer beim 6:2 gegen Österreich Miroslav Klose und nicht Mesut Özil zuzusprechen)

Weitere Inhalte