präsentiert von
Menü
2:0 in Everton

ManCity mit gelungener Generalprobe

Manchester City, Bayerns Gegner am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) in der Gruppenphase der Champions League, befindet sich in guter Form. Die Citizens siegten am sechsten Spieltag der Premier League vor heimischem Publikum gegen den FC Everton verdient mit 2:0 (0:0) und zogen damit nach Punkten mit Tabellenführer und Stadtrivale Manchester United (1:1 bei Stoke City) gleich.

Gegen die äußerst defensiv ausgerichteten Gäste tat sich ManCity, das in Bestbesetzung antrat, lange Zeit schwer. Erst die eingewechselten Mario Balotelli (68.) und James Milnar (89.) brachen den Bann. „Ich bin sehr glücklich, denn wir haben zu keinem Zeitpunkt locker gelassen“, sagte City-Chefcoach Roberto Mancini, dessen Mannschaft in dieser Saison weiter ungeschlagen bleibt. Die Premier-League-Bilanz: Fünf Siege, ein Unentschieden. Dazu gab es ein Remis gegen den SSC Neapel in der Champions League (1:1) und einen Sieg im Ligapokal (2:0).

Hargreaves nicht im Kader

Zu letzterem hatte Ex-Bayer Owen Hargreaves in der vergangenen Woche einen Treffer beigesteuert. Gegen Everton kam er nicht zum Einsatz, andere standen im Mittelpunkt - zum Beispiel Balotelli. Der Italiener war nur acht Minuten im Spiel, da zappelte der Ball schon im Netz. ManCity-Neuzugang Sergio Agüero hatte mustergültig vorgelegt. „Er musste lange auf seine Chance warten, heute hat er sie bekommen und genutzt“, lobte Mancini Ergänzungsspieler Balotelli.

Und auch mit der zweiten Einwechslung bewies Trainer Mancini ein glückliches Händchen. Milner benötigte zehn Minuten, um auf Temperatur zu kommen - dann sorgte er kurz vor dem Ende für die endgültige Entscheidung. Evertons Chefcoach David Moyes musste eingestehen: „ManCity war besser. Aber wir haben gut dagegengehalten. Hier haben schon andere Teams verloren.“

City reist am Montag nach München

Am kommenden Montag macht sich Manchester nun auf die Reise nach München, wo sie es am Dienstag mit dem FC Bayern zu tun bekommen. Nach dem Unentschieden gegen Neapel im ersten Gruppenspiel stehen die Engländer dann bereits unter Druck. Torschütze Milner sieht seine Mannschaft bestens gerüstet: „Wir müssen so weitermachen und dürfen nicht nachlässig werden. Dann werden wir weiter Erfolg haben.“

So spielte Manchester City:
Hart - Richards, Kompany, Lescott, Clichy - Yaya Touré, Barry - Silva, Agüero (79. Milner), Nasri (83. Savic) - Dzeko (60. Balotelli)

Weitere Inhalte