präsentiert von
Menü
Inside

Starke Heimbilanz gegen Leverkusen

Alle Jahre wieder steht die Dienstreise nach München für Bayer Leverkusen unter keinem guten Stern. Von bisher 32 Partien beim FC Bayern gewannen die Leverkusener lediglich zwei. Die letzte Heimniederlage des Rekordmeisters gegen Bayer datiert vom Oktober 1989, damals gewannen die Rheinländer dank eines Treffers von Marek Lesniak mit 1:0. 24 Mal gewannen die Bayern, sechs Mal gab es ein Unentschieden. Das Torverhältnis spricht mit 75:28 ebenfalls deutlich für die Münchner, die seit insgesamt 13 Spielen ohne Niederlage gegen die Werkself sind.

Spiel mit Torgarantie
Wenn der FC Bayern und Bayer Leverkusen aufeinander treffen, sind Tore meistens garantiert. In den letzten 42 Bundesligaspielen zwischen dem Rekordmeister und der Werkself fielen immer Tore. Das letzte 0:0 gab es am 28. April 1990 in Leverkusen. Die Münchner trafen in den letzten 23 Spielen gegen Leverkusen immer, zuletzt gingen sie im August 1999 in Leverkusen beim 0:2 leer aus. Zuhause erzielte der FCB gegen Bayer 23 Mal die 1:0-Führung - es folgten 21 Siege und zwei Remis. Zuletzt gelang den Bayern ein klarer 5:1-Erfolg im April diesen Jahres durch Treffer von Mario Gomez (3), Franck Ribéry und ein Eigentor von Simon Rolfes.

Bayer auch ohne Ballack und Schwaab
Wegen einer Grippe hat der frühere Bayern-Profi Michael Ballack die Reise mit Bayer Leverkusen zum Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag beim FCB nicht mit angetreten. Wie der Werksklub am Freitag mitteilte, muss der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler das Bett hüten. Ebenfalls nicht im Kader des deutschen Vizemeisters ist Verteidiger Daniel Schwaab, der mit einer Knieverletzung ausfällt. Dafür steht der zuletzt angeschlagene Offensivspieler Sidney Sam zur Verfügung.

Gräfe an der Pfeife
Manuel Gräfe heißt am Samstagabend der Schiedsrichter des ersten Wiesn-Heimspiels zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen. Drei Tage nach seinem 38. Geburtstag ist es der erste Saisoneinsatz mit Beteiligung des FCB für den Sportwissenschaftler aus Berlin. Vergangene Saison gab es unter der Regie von Gräfe einen Sieg, zwei Remis und eine Niederlage für die Münchner. Kurios: Der einzige Sieg war der 5:1-Heimerfolg gegen Leverkusen. Unterstützt wird Gräfe von Markus Häcker und Bastian Dankert, der 4. Offizielle ist Volker Wezel.

Gustavo für 'Seleção' nominiert
Bayern-Profi Luiz Gustavo steht als einziger Bundesligaspieler im 25-köpfigen Kader von Rekordweltmeister Brasilien für die beiden Freundschaftsländerspiele Anfang Oktober. Seleção-Trainer Mano Menezes berief Gustavo für die Partien am 7. Oktober in San José gegen Gastgeber Costa Rica sowie vier Tage später in Torreón gegen die Auswahl Mexikos.

Weitere Inhalte