präsentiert von
Menü
Inside

Vaterfreuden bei Franck Ribéry

Für Franck Ribéry läuft es momentan einfach rund. Auf dem grünen Rasen liefert der französische Flügelflitzer derzeit eine Galavorstellung nach der nächsten ab, und auch abseits des Platzes hat der 28-Jährige Grund zur Freude: Am Freitagmorgen wurde Ribéry zum dritten Mal Vater. Ehefrau Wahiba brachte nach den beiden Töchtern Hiziya und Shahinez einen kleinen Sohn zur Welt. Der Stammhalter misst 53 Zentimeter und wiegt 3.300 Gramm, Mutter und Kind sind wohlauf.

Ein Duell auf Augenhöhe
Ausgeglichener geht es kaum noch! Die Bilanz zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern zeigt: Das Duell dieser beiden Mannschaften in der VeltinsArena ist zumeist ein Duell auf Augenhöhe. Von bislang 41 Bundesligaspielen zwischen den Königsblauen und dem FCB gewannen die Gastgeber zwölf, die Gäste elf, 18 Mal endete die Partie unentschieden. Auch das Torverhältnis ist mit 61:61 ebenfalls ausgeglichen. Zuletzt gab es einen Erfolg der Schalker. Nach fast sechs Jahren ohne Niederlage und vier Siegen in Folge mussten sich die Bayern im vergangenen September mit 0:2 geschlagen geben.

Meyer an der Pfeife
Saisonpremiere für Schiedsrichter Florian Meyer. Der 42 Jahre alte Unparteiische aus Burgdorf leitet am Sonntag das Gastspiel des FC Bayern beim FC Schalke 04. In der vergangenen Spielzeit war Meyer in insgesamt sechs Partien mit FCB-Beteiligung im Einsatz. Die Bilanz: Zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen, darunter das 0:1 im Pokalhalbfinale gegen die Königsblauen. Meyers Assistenten am Sonntag sind Frank Willenborg und Christoph Bornhorst. Als vierter Offizieller fungiert Patrick Ittrich.

Spruch des Tages
„Das rote Trikot gibt es ja nicht - oder ich muss als Stürmer auflaufen.“
(Bayern-Torwart Manuel Neuer am Freitag auf die Frage, in welcher Trikotfarbe er am Sonntag beim FC Schalke 04 auflaufen werde.)

Weitere Inhalte