präsentiert von
Menü
Traumduo Gomez und Schweinsteiger

'...dann hau ich ihn dir auf die Birne'

Gerade einmal 88 Sekunden waren gespielt. Flanke Bastian Schweinsteiger, Kopfball Mario Gomez, 1:0 für die Bayern. Eine „traumhafte Kombination“ (Christian Nerlinger) unter Kumpels, die die Fans des deutschen Rekordmeisters auf diese Art und Weise normalerweise kaum mehr zu sehen bekommen. Dass Gomez im Sturmzentrum lauert, ist nichts Außergewöhnliches. Aber dass sich Schweinsteiger - wie zu Beginn seiner Profikarriere - auf dem Flügel herumtreibt, hat mittlerweile Seltenheitswert. Und überraschte wohl auch den 1. FC Nürnberg.

„Der Basti hat noch vor dem Spiel gesagt: Wenn ich mal wieder außen bin - so wie früher - dann geh kurz oder lang, dann hau ich ihn dir auf die Birne“, berichtete Gomez anschließend mit einem Augenzwinkern. Ein Treffer mit Ankündigung also. „Da mussten wir dann schon beide lachen“, erklärte Gomez weiter. Bayerns Toptorjäger bedankte sich bei seinem Kumpel nur Minuten später auf seine eigene Weise, indem er Schweinsteigers Treffer zum 2:0 mustergültig vorbereitete.

Weitere Inhalte