präsentiert von
Menü
EM-Qualifikation

Bayern-Profis schießen DFB-Elf zum Sieg

Neun Spiele, neun Siege, 27 Punkte - dank eines starken Bayern-Blocks behält die deutsche Nationalmannschaft in der Qualifikation zur Euro 2012 in Polen und der Ukraine ihre weiße Weste. Im vorletzten Qualifikationsspiel kam die DFB-Auswahl in Istanbul zu einem hoch verdienten 3:1 (1:0)-Erfolg gegen die Türkei und bleibt damit unangefochtener Spitzenreiter der Gruppe A vor Belgien (15) und der Türkei (14). Deutschland stand bereits vorher als Gruppensieger fest.

Bundestrainer Joachim Löw bot mit Manuel Neuer, Philipp Lahm, Jérôme Boateng, Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Mario Gomez alle sieben Bayern-Profis in der Startelf auf. Vor 52.500 Zuschauern brachte Gomez (35. Minute) die deutsche Elf noch vor der Pause in Führung, Müller (66.) und Schweinsteiger (86./Foulelfmeter) in seinem 90. Länderspiel erzielten die weiteren Treffer. Hakan Balta (79.) gelang der zwischenzeitliche türkische Anschlusstreffer.

Neuer verhindert Rückstand

„Wir haben uns das vorgenommen: zehn Spiele, zehn Siege - das wollen wir gegen Belgien vollmachen“, betonte der starke Neuer, der in der Anfangsphase mit einer Glanzparade gegen den ehemaligen Münchner Hamit Altintop einen möglichen Rückstand der deutschen Mannschaft verhinderte (5.). Später leitete die deutsche Nummer eins mit viel Überblick die Gegenstöße ein, die zu den beiden Treffern von Gomez und Müller führten.

„Insgesamt können wir ganz zufrieden sein“, sagte Müller, der aber die Chancenverwertung bemängelte. „Wir haben viele Kontermöglichkeiten nicht gut ausgespielt. Wir hätten noch viel mehr Tore machen müssen.“ Sein Mannschaftskollege Gomez meinte: „Wir haben von Anfang an gut dagegen gehalten. Alles in allem können wir zufrieden sein.“

Van Buytens Belgier wahren die Chance

Weitere Inhalte