präsentiert von
Menü
EM-Qualifikation

Bayern-Profis schießen DFB-Elf zum Sieg

Neun Spiele, neun Siege, 27 Punkte - dank eines starken Bayern-Blocks behält die deutsche Nationalmannschaft in der Qualifikation zur Euro 2012 in Polen und der Ukraine ihre weiße Weste. Im vorletzten Qualifikationsspiel kam die DFB-Auswahl in Istanbul zu einem hoch verdienten 3:1 (1:0)-Erfolg gegen die Türkei und bleibt damit unangefochtener Spitzenreiter der Gruppe A vor Belgien (15) und der Türkei (14). Deutschland stand bereits vorher als Gruppensieger fest.

Bundestrainer Joachim Löw bot mit Manuel Neuer, Philipp Lahm, Jérôme Boateng, Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Mario Gomez alle sieben Bayern-Profis in der Startelf auf. Vor 52.500 Zuschauern brachte Gomez (35. Minute) die deutsche Elf noch vor der Pause in Führung, Müller (66.) und Schweinsteiger (86./Foulelfmeter) in seinem 90. Länderspiel erzielten die weiteren Treffer. Hakan Balta (79.) gelang der zwischenzeitliche türkische Anschlusstreffer.

Neuer verhindert Rückstand

„Wir haben uns das vorgenommen: zehn Spiele, zehn Siege - das wollen wir gegen Belgien vollmachen“, betonte der starke Neuer, der in der Anfangsphase mit einer Glanzparade gegen den ehemaligen Münchner Hamit Altintop einen möglichen Rückstand der deutschen Mannschaft verhinderte (5.). Später leitete die deutsche Nummer eins mit viel Überblick die Gegenstöße ein, die zu den beiden Treffern von Gomez und Müller führten.

„Insgesamt können wir ganz zufrieden sein“, sagte Müller, der aber die Chancenverwertung bemängelte. „Wir haben viele Kontermöglichkeiten nicht gut ausgespielt. Wir hätten noch viel mehr Tore machen müssen.“ Sein Mannschaftskollege Gomez meinte: „Wir haben von Anfang an gut dagegen gehalten. Alles in allem können wir zufrieden sein.“

Van Buytens Belgier wahren die Chance

Daniel van Buyten und Belgien haben ihre kleine Chance auf die EM-Teilnahme gewahrt. Im Heimspiel gegen Kasachstan kamen die Roten Teufel zu einem 4:1 (2:0)-Erfolg und liegen vor dem letzten Spiel am Dienstag in Düsseldorf gegen Deutschland einen Punkt vor der Türkei, die im abschließenden Spiel zuhause gegen Aserbaidschan aber die einfachere Aufgabe hat.

Timmy Simmons (40./Fouelfmeter) und Eden Hazard (43.) brachten die Gastgeber mit einem Doppelschlag in Führung, Vincent Kompany (49.) und Marvin Ogunjimi (84.) trafen nach dem Seitenwechsel. Nurtaz Kurgulin (59.) sah die Rote Karte bei Kasachstan, für das Kairat Nurdauletov (86./Foulelfmeter) den Endstand besorgte.

Auch Alaba und Tymoshchuk siegen

Einen klaren 4:1 (1:0)-Erfolg in der Gruppe A feierte auch David Alaba mit der Auswahl Österreichs in Baku gegen Aserbaidschan. Nach einer frühen Roten Karte gegen Saša Yunisoðlu (27.) brachte Andreas Ivanschitz (34.) die Österreicher vor der Halbzeitpause in Führung. Marc Janko (52./62.) und der eingewechselte Zlatko Junuzovic (90.+1) erzielten die weiteren Treffer für die Alpenrepublik, Vüqar Nadirov (74.) gelang lediglich der Ehrentreffer für die Gastgeber. Alaba spielte über die vollen 90 Minuten.

Bereits für die EM-Endrunde qualifiziert sind Anatoliy Tymoshchuk und die Ukraine. Nach zuletzt vier Testspielniederlagen in Folge feierte der Co-Gastgeber der EURO 2012 am Freitagabend in Kiew beim 3:0 (2:0) gegen Bulgarien endlich wieder einen Sieg. Yevgen Selin (7.) und Andriy Shevchenko (39.) trafen im ersten Durchgang für die Ukraine, Andriy Yarmolenko (82.) besorgte in der Schlussphase den Endstand.

Weitere Inhalte