präsentiert von
Menü
Pokal-Pflichtsieg

Bayern rotiert sich ins Achtelfinale

Kapitän Philipp Lahm war der Erste, kurz danach folgten Manuel Neuer, Franck Ribéry und Mario Gomez. Selten verließen die vier Bayern-Profis die Allianz Arena so früh wie nach dem klaren 6:0 (1:0)-Erfolg am Mittwochabend im Zweitrunden- spiel des DFB-Pokals gegen den oberbayrischen Nachbarn FC Ingolstadt. Das lag vor allem daran, dass der Rekordmeister auch ohne dieses Quartett dem Zweitligisten keine Chance ließ und ungefährdet ins Achtelfinale einzog.

„Es war gut, heute mal eine Pause einzulegen, gerade wenn man englische Wochen hat“, sagte Lahm, der gemeinsam mit seinen Kollegen entspannt von der Ersatzbank aus den deutlichen Sieg gegen die Schanzer verfolgte. Auf dem Platz sorgten deren Vertreter wie Jörg Butt, Diego Contento, David Alaba oder Nils Petersen für den „Pflichtsieg“ (eigener Bericht) wie Butt, an diesem Abend auch Kapitän für den geschonten Lahm, den Erfolg bezeichnete.

Weitere Inhalte