präsentiert von
Menü
Boatengs Doppelrolle

'Es macht mir auch rechts Spaß'

1,92 Meter groß, 90 Kilogramm schwer. Jérôme Boateng ist kräftig, kopfball- und zweikampfstark - der perfekte Innenverteidiger. Genau deswegen hat der FC Bayern den Nationalspieler im Sommer aus Manchester an die Isar geholt. Dass Boateng auch auf der rechten Außenverteidigerposition einsetzbar sein würde, war ein angenehmer Nebeneffekt. Nun - in den letzten drei Pflichtspielen - lief der 22-Jährige genau dort auf, da Rafinha (Adduktoren) zuletzt kaum trainieren konnte. Und Boateng überzeugte!

Defensiv ließ er nichts anbrennen, offensiv setzte er Akzente. Gegen Berlin und in Neapel bereitete Boateng je einen Bayern-Treffer vor. „Gegen die Hertha hat er super gespielt. Da kann man vielleicht noch sagen, dass die Gegenwehr nicht so stark war. Aber auch in Neapel war das sehr solide“, lobte Jupp Heynckes seinen Schützling. Der Cheftrainer schätzt die Vielseitigkeit Boatengs: „Das ist absolut notwendig in einer Spitzenmannschaft wie Bayern München. Er fühlt sich mittlerweile auch rechts wohl.“

Weitere Inhalte